Ziemlich „schief gelaufen"...

Firma räumt versehentlich fremden Keller leer!

+
Anstatt den Keller der verstorbenen Mieterin auszuräumen, erwischt die Firma den Nachbarskeller (Symbolbild)

Ludwigshafen - Eine beauftragte Firma räumt den Keller einer verstorbenen Anwohnerin leer – scheinbar! Denn wenig später stellt sich heraus, dass es der falsche Keller ist...

Bei diesem Auftrag ist offensichtlich etwas ganz schön „schief gelaufen“: Eine beauftragte Firma räumt den Keller einer verstorbenen Mieterin in einem Anwesen in der Stadtmitte aus.

Proffessionell schnell, stellt sie alle Gegenstände längs der Gebäudefassade vorläufig zur Entsorgung ab. 

Kurze Zeit später, fragt ein Autofahrer höflich nach, ob er sich einige der Sachen mitnehmen könne. Nachdem die Firma zustimmt, bemerkt die 27-jährige Nachbarin des Anwesens, dass es sich um Gegenstände aus ihrem Keller handelt. 

Erschrocken lässt sie alles wieder zurück räumen. Doch leider muss sie schnell feststellen, dass bereits vier Sommerreifen und der Koffer einer Freundin einen neuen Besitzer gefunden hatten. 

Doch wie konnte dieses Missgeschick passieren?

Die Firma hatte den Schlüssel für den Keller erhalten und wie der Zufall so spielt, passte dieser Schlüssel auch zum benachbarten Schloss der 27-Jährigen. Ziemlich dumm gelaufen...

Mehr zum Thema

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare