In Oppauer Straße

Keinen Bock auf Hilfe! Mann (35) verletzt drei Polizisten 

+
(Symbolfoto)

Ludwigshafen-Edigheim – Ein Mann (35) benötigt medizinische Hilfe, wehrt sich jedoch gegen die Rettungssanitäter. Als auch noch die Polizei dazukommt, geht‘s erst richtig los...

Eigentlich wollen ihm doch alle nur helfen...

Doch als sich ein 35-Jähriger am Mittwochabend (11. Oktober) um 18:11 Uhr in der Oppauer Straße derart aggressiv gegenüber den Sanitätern verhält, alarmieren die Rettungskräfte die Polizei.

Jedoch machen den Mann noch mehr Uniformen nur noch wütender!

Denn als die Ordnungshüter kurz darauf am Einsatzort eintreffen, geht der medizinische Hilfe benötigende Mann sofort auf die Beamten los, schlägt um sich.

Bilanz: Zwei verletzte Polizisten und eine Polizistin – ein 30-Jähriger so schwer, dass er nicht mehr dienstfähig war.

Der Randalierer wird schließlich in eine Fachklinik eingeliefert.

pol/pek

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.