„Jeder Abend bei mir ist eine Prüfung“

Dschungelcamp: Darum haben Jenny eklige Essensprüfungen nichts ausgemacht

+
Jenny Frankhauser aus Ludwigshafen ist Dschungelkönigin 2018.

Ludwigshafen - Jedes Essen von Jenny ist eine „Dschungelprüfung“ - das sagt die 25-Jähriger über sich selbst und verrät, warum ihr der Dschungel nichts anhaben kann.

Auch eklige Dschungelprüfungen waren für Jenny Frankhauser keine große Hürde. Die ein oder andere Kindheitserfahrung war für die RTL-Dschungelkönigin eine gute Vorbereitung.

 „Ich bin auf einem Campingplatz mit lauter Jungs beziehungsweise Cousins groß geworden“, sagt die 25-jährige Halbschwester von Daniela Katzenberger der Deutschen-Presse-Agentur.

Sie ekele sich vor sehr wenigen Dingen und habe auch kein Problem damit, das Klo sauberzumachen, so die Blondine weiter. Außerdem sei jeder Abend bei ihr eine „Essensprüfung“, da sie überhaupt nicht kochen könne.

„Wenn ich koche, dann schmeckt das so widerlich, da waren die Fischeier oder die Fischaugen echt noch gut", sagt sie lachend. 

Am schlimmsten habe ihr ein dickflüssiges und mit Fliegen garniertes Gemisch aus fermentierten Enteneiern und pürierten Mehlwürmern geschmeckt, das sie mit verbundenenAugen essen musste. „Da kam das ‚Kopfkino‘ dazu“, sagt sie. "Da musste ich echt würgen." 

>>> Interview mit Jenny Frankhauser: „Ich bin stolz, dass ich ‚Dehääm‘ akzeptiert werde.“

Die junge Frau aus Ludwigshafen hat den gut zweiwöchigen Wettstreit um die Dschungelkrone gegen elf andere Camp-Bewohner gewonnen. Manche seien ihr besonders ans Herz gewachsen. „Wir haben auch eine Whatsapp-Gruppe, in der wir schreiben“, sagt sie. Sie würde auf jeden Fall noch einmal ins Dschungelcamp ziehen, verrät Jenny ausserdem.

Ihren Sieg führt sie darauf zurück, dass die Zuschauer sie für authentisch hielten. „Ich bin alles andere als perfekt, auch im Camp war ich das nicht. Ich war aber zu hundert Prozent echt und ich selbst und habe mich da null verstellt.“ 

jab/dpa

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.