+
Zwei angebliche Sparkassen- und TWL-Mitarbeiter prellen Frau (90) um 7.000 Euro (Symbolfoto).

Schämt Euch!

Betrüger-Duo prellt 90-Jährige um 7.000 Euro!

  • schließen

Ludwigshafen - Schamlos die Gutgläubigkeit einer 90-Jährigen haben zwei Betrüger ausgenutzt. Die angeblichen Sparkassen- und TWL-Mitarbeiter erleichtern die Rentnerin um 7.000 Euro. 

So viel Dreistigkeit macht einfach nur wütend!

Die 90-jährige Bewohnerin eines Seniorenwohnheims am 5. Dezember gegen 11:30 Uhr zu Fuß unterwegs in Richtung Rathaus-Center.

In der Bahnhofstraße spricht sie plötzlich ein unbekannter Mann an, gibt sich als Sparkassen-Mitarbeiter aus!

Er rät der Seniorin, sie solle ihr Geld abheben, da das Finanzamt alle Konten überprüfen würde. Danach könne sie ihr Geld ja gleich wieder einbezahlen.

Dreist fragt er nach der EC-Karte und dem Kontostand der betagten Dame.

Die verunsicherte Rentnerin holt zunächst ihre EC-Karte im Altenheim, hebt danach7.000 Euro ab!

Zurück am Rathaus-Center drängt sie der Mann, er habe es eilig und die Frau solle das Geld in der Filiale in der Ludwigsstraße abheben.

Die Seniorin folgt den „Anweisungen“, steckt die Geldscheine samt EC-Karte in ein Kuvert und verstaut es in ihrer Jackentasche. 

Als sie den vermeintlichen Banker in der Rhein-Galerie ein drittes Mal trifft, gaukelt er ihr vor, er sei im Wohnheim gewesen, wo ein TWL-Mitarbeiter auf sie warten würde.

Sofort macht sich die 90-Jährige auf den Weg dorthin, legt ihre Jacke samt Geld in den Flur.

Kurz darauf klingelt prompt ein angeblicher Angestellter der Technischen Werke. Gutgläubig lässt die Bewohnerin ihn herein, führt ihn ins Badezimmer.

‚Nett‘, wie er nunmal ist, hängt der Betrüger die Jacke ungefragt an die Garderobe, verlässt ganz plötzlich unter dem Vorwand das Appartement, er müsse Werkzeug aus dem Auto holen.

Natürlich kam er nie mehr zurück! Und auch die 7.000 Euro sowie die EC-Karte sind wohl für immer weg...

Die Mitarbeiter der Zentralen Prävention des Polizeipräsidiums Rheinpfalz werden in den nächsten Tagen einen Vortrag in dem Seniorenwohnheim halten über die Vorgehensweisen der verschiedenen Arten von Trickbetrug.

pol/pek

Mehr zum Thema

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Kommentare