Demo und Kundgebungen im Limburgerhof

Nach Brandanschlag: 700 Teilnehmer bei Schweigemarsch

+
Mit Schweigemarsch und Kundgebungen demonstriert der Limburgerhof am Freitagabend.

Limburgerhof – 700 Menschen laufen am Freitagabend im Schweigemarsch mit. Sie demonstrieren gegen den Brandanschlag auf ein geplantes Asylheim am Mittwoch. 

Die vom Deutschen Gewerkschaftsbund koordinierte Organisation hat mit dem Bündnis gegen Rechts Limburgerhof zu dem Marsch durch die Stadt aufgerufen.

Um 17.10 setzt sich der Schweigemarsch vom Feierabendhaus am Berliner Platz aus in Bewegung. 

Schweigemarsch: Demo gegen Brandanschlag

Der Zug macht seinen Weg druch die Speyerer Straße zum Burgunder Platz. Nach einer Zwischenkundgebung mit Redebeiträgen trifft die Menschenmenge gegen 18:30 Uhr im Burgweg ein – der Ort, an dem am Mittwoch unbekannte Täter auf der geplanten Unterkunft für Asylbewerber Feuer legen.

700 Personen lauschen hier der Abschlusskundgebung. 

Wer hinter dem Anschlag steckt, ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt aktuell in alle Richtungen, die Staatsanwaltschaft sieht Indizien für eine fremdenfeindliche Tat.

Nach dem Vorfall erhöht nun die Polizei ihre Wachsamkeit. Es gebe vermehrt Streifenfahrten, sagt ein Sprecher des rheinland-pfälzischen Innenministeriums am Freitag

>>> Unbekannte zünden geplantes Asylheim an!

>>> Brandanschlag – Sonderkommission gebildet

kab/pol/dpa

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare