Für Innenminister Lewentz ist klar:

Anschlag auf Flüchtlingsheim wohl rechtsextremistisch

+

Limburgerhof - Am 6. Mai 2015 haben unbekannte Täter in einer sich im Bau befindende Flüchtlingsunterkunft Feuer gelegt. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz findet klare Worte.

„Die Zusammenhänge deuten darauf hin, dass es natürlich einen rechtsextremen Hintergrund hat“, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz zwei Wochen nach dem Brandanschlag auf das geplante Asylheim in Limburgerhof.

Geplantes Asylheim: Brandstiftung auf Dach

Bei dem Feuer, das in der Nacht auf Mittwoch (6. Mai 2015) von Unbekannten gelegt wurde, entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Täter zündeten offenbar Bitumenrollen auf einem Dach der Unterkunft an, dadurch wurden die bereits verlegten Bitumenbahnen des Flachdachs in Mitleidenschaft gezogen.

Ein Zeuge will in der Tatnacht einen schwarzen Wagen gesehen haben, der sich mit quietschenden Reifen Richtung Mutterstadt geflüchtet sein soll.

Schweigemarsch: Demo gegen Brandanschlag

Erneut ist in Deutschland eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Brand gesteckt worden - diesmal in Rheinland-Pfalz. Nach ersten Ermittlungen zündeten Unbekannte in der Nacht eine Asylunterkunft im pfälzischen Limburgerhof an, die sich noch im Bau befand.

Kurz nach dem Anschlag wurde eine Sonderkommission gebildet, die aus 18 Ermittlern besteht. Mittlerweile seien laut Lewentz 40 Hauptspuren ausgewertet worden. 

>>> Unbekannte zünden geplantes Asylheim an!

>>> Fassungslosigkeit nach Brandanschlag auf Asylheim

>>> Brandanschlag: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

>>> Brandanschlag – Sonderkommission gebildet

>>> Schweigemarsch: Demo gegen Brandanschlag

dpa/rob

Mehr zum Thema

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Ein nebeliger Herbstmorgen über Heidelberg

Kommentare