„Once Upon a Time in Hollywood“

Überraschendes Detail in neuem Tarantino-Film: Warum sich Heidelberg-Fans freuen

+
Leonardo DiCaprio hält im Film „Once Upon a Time in Hollywood“ einen Heidelberg-Bier-Krug.

Heidelberg/Hollywood - Im August kommt der neue Tarantino-Film in die deutschen Kinos. Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio sorgt bei seinen Heidelberger Fans mit einer Pool-Szene für Aufregung! 

Bis zum Kino-Start des neuen Tarantino-Krachers „Once Upon a Time in Hollywood“ müssen sich die Fans des Kult-Regisseurs noch ein wenig gedulden. Am 15. August läuft die lang erwartete Thriller-Komödie mit dem Weltstar Leonardo DiCaprio in den deutschen Kinos an. Die Handlung ist in wenigen Worten zusammengefasst: Sie ist nebensächlich! Bei der Weltpremiere beim Filmfestival von Cannes haben ausgewählte Journalisten den Streifen begutachten dürfen. Kinogänger sollen gewarnt sein: Der exzentrische Filmemacher bombardiert den Zuschauer mit einem Dauerfeuer aus Insidergags und Popkultur-Zitaten. Das geht sogar soweit, dass der Regisseur seine Fans im Vorfeld aufgefordert hat, bestimmte Klassiker zur filmischen Bildung anzusehen. 

Leonardo DiCaprio spielt die Hauptrolle im neuen Tarantino-Film

Trotz alldem - wer ohnehin ein Freund des schwarzen Humors und intensiver Inszenierung ist, kann von einem Tarantino-Werk voller Ironie und zwei grandiosen Hauptdarstellern, Leonardo DiCaprio und Brad Pitt, kaum enttäuscht werden. Der deutschstämmige und umweltbewusste Leonardo DiCaprio weiß auf ganzer Linie zu überzeugen. 

Die Handlung ist im Jahr 1968 angesiedelt. Leonardo DiCaprio spielt den Westerndarsteller Rick Dalton, dessen Karriere sich jedoch im Sinkflug befindet. Immer mit dabei ist sein Stuntdouble und bester Freund Cliff Booth (Brad Pitt). 

Leonardo DiCaprio macht Fans aus Heidelberg eine Freude

Wer mehr erfahren will, kann die Wartezeit bis zum Kinostart mit dem Trailer überbrücken. Doch aufgepasst! Tarantino- und Dicaprio-Fans aus Heidelberg dürfen sich über ein ganz besonderes Detail freuen.

Schau Dir doch den zweiten Trailer zu „Once Upon a Time in Hollywood“ an und achtet auf Leonardo DiCaprios Bierkrug bei Minute 1:20. 

Leonardo-DiCaprio-Szene als Hommage an Heidelberg?

Doch warum hat Leonardo DiCaprio gerade ein Souvenir aus Heidelberg in der Hand? Im Jahr 2015 hat das US-Militär nach 70 Jahren die Stadt Heidelberg endgültig verlassen. Damit endet die Ära amerikanischer Präsenz, welche die Menschen in der Region nachhaltig geprägt hat und im alljährlichen Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest ihren Höhepunkt findet. 

Aber auch auf der anderen Seite des großen Teiches ist Heidelberg ein Begriff. Noch heute soll im US-Verteidigungsministerium, dem Pentagon, eine Fahne der Stadt Heidelberg hängen. In den USA ist Heidelberg das Idealbild einer idyllischen deutschen Stadt und damit auch ein Sehnsuchtsort von jährlich zehntausenden US-Touristen. Neben den Münchener Oktoberfest prägt das Deutschlandbild der Amerikaner nichts so sehr wie die Romantik und Gemütlichkeit der Heidelberger Altstadt

In diesem Sinne: Prost, Leonardo DiCaprio! Mögest Du Dein Bier auch außerhalb des Sets aus einem Heidelberger Bierkrug trinken, damit Romantik und Gemütlichkeit einkehren!

Heidelberg-Bierkrug wird bei US-Online-Händler verkauft

Übrigens: Der Heidelberg-Bierkrug wird bei einem amerikanischen Onlinehändler für satte 240 US-Dollar gehandelt... Das hätte Produzent und Regisseur Quentin Tarantino in Heidelberg sicherlich günstiger haben können! 

via GIPHY

esk  

Quelle: Heidelberg24

Kommentare