Sturzbetrunken am helllichten Tag

Mit 3 Promille im Blut - Mann (47) fährt besoffen über die A5!

+
Der richtige Riecher: Polizei stoppt sturzbetrunkenen Fahrer auf der A5 (Symbolbild)

St. Leon-Rot - Ein 47-jähriger Mann ist mit seinem Auto auf der A5 in Richtung Heilbronn unterwegs. Eigentlich ganz normal –doch nicht in diesem Fall!

Es ist helllichter Tag, gegen 11:45 Uhr am Dienstag (23. Oktober), als ein 47-Jähriger mit seinem Ford auf der A5 in Richtung Heilbronn unterwegs ist – eigentlich nichts Besonderes. Die Streifenwagen-Besatzung des Verkehrskommissariats Walldorf aber wird zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau auf den Fahrer aufmerksam. Zu Recht, wie sich herausstellt!

Auch interessant: Auto brennt nach Unfall-Drama in St. Leon-Rot aus – Polizei steht vor Rätsel

Sie wollen ihn auf Grund seiner Fahrweise zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Doch schon der Weg dorthin fällt dem Mann sehr schwer. 

In Schlangenlinien zur Kontrolle

Während er der Polizei auf einen nahegelegenen Parkplatz folgt, kommt der 47-Jährige mehrmals von der Straße ab, fährt in Schlangenlinien. Und auch als das Auto steht, wird die Sache nicht besser: Beim Aussteigen kann sich der Mann kaum auf den Beinen halten! 

Beim darauffolgenden Kontrollgespräch kommt den Beamten dann wie erwartet eine deutliche Fahne entgegen. Der Ford-Fahrer ist offensichtlich stark betrunken. Dies ergibt auch der Alkoholtest: Stattliche 3 Promille hat der Mann im Blut! 

Der Führerschein wird ihm sofort abgenommen. Zudem muss er mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.  

pol/chh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare