+
Am Donnerstag kommt es in einer ruhigen Wohngegend zu einer Tragödie.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Alptraum aller Eltern: Kleinkind stürzt aus dem Fenster!

  • schließen

Leimen – Am Donnerstagnachmittag muss ein Rettungshubschrauber in einer ruhigen Wohngegend landen. Es ist etwas Furchtbares passiert... Was bisher bekannt ist: 

Laut ersten Informationen stürzt am Donnerstagnachmittag gegen 17:20 Uhr ein 13 Monate altes Kleinkind aus dem Fenster im zweiten Obergeschoss der Wohnung seiner Eltern in der Königsbergerstraße.

Rettungshubschrauber im Einsatz: Kind stürzt aus dem Fenster!

Wie konnte das passieren?

Der Junge klettert über ein Sofa auf das Fensterbrett. Das Fenster ist zum Lüften geöffneten. Der Vater will seinen Sohn gerade holen, als der Junge etwa 3 Meter in die Tiefe fällt. Der Sturz wird glücklicherweise von einem Gebüsch abgefangen.

Zeugen berichten, dass das Kind nach dem Sturz einen aufgeplatzten Kopf gehabt habe. Der Notarzt kommt mit einem Rettungshubschrauber und versorgt die Kopfverletzung des Kindes vor Ort bevor es mit dem Rettungswagen in eine Klinik in Heidelberg gebracht wird. Lebensgefahr ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht auszuschließen.

Die Eltern sind völlig aufgelöst, als die Polizei eintrifft. Sie schreien und weinen, als die Beamten sie zu den Vorkommnissen befragen wollen. 

pol/kp

Mehr zum Thema

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Kommentare