Scharfes Bremsmanöver

Ladung durchschlägt Lkw-Ladebordwand

+
Ein Lkw musste wegen eines BMW-Fahrers bremsen (Symbolbild). 

Zu einer scharfen Bremsung zwang ein BMW-Fahrer den 54-jährigen Lenker eines Sattelzugs auf der A 61 in Fahrtrichung Speyer.

Der  Lkw-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 8.55 Uhr auf der A 61 in Richtung Speyer als er im Baustellenbereich auf der Rheinbrücke von einem schwarzen BMW-Geländewagen überholt wurde. Der unbekannte Fahrer des BMW scherte so knapp vor dem Sattelzug wieder nach rechts ein, dass dieser scharf bremsen musste.

Der BMW-Fahrer fuhr danach einfach weiter. Auf dem Auflieger des Sattelzugs verrutschten die geladenen Stahlmatten um fast zwei Meter nach vorne, durchschlugen die Ladebordwand und beschädigten die Versorgungsschläuche, die das Bremssystem des Auflieger mit Druckluft versorgen. Der Sattelzug musste daraufhin abgeschleppt werden.

Während der Bergungsarbeiten bildete sich ein Rückstau von sieben Kilometern Länge. Gegen den unbekannten Fahrer des BMW wird nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Der Lkw-Fahrer muss mit einer Anzeige wegen mangelnder Ladungssicherung rechnen, teilt die Polizei mit.

pol

Mehr zum Thema

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Kommentare