1. Mannheim24
  2. Region

Heidelberg: Anwohner (und Fische) atmen auf! Wasserbecken in der Bahnstadt wird umgebaut

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Das Wasserbecken am Langen Anger in Heidelberg-Bahnstadt. (Archivfoto)
Das Wasserbecken am Langen Anger in Heidelberg-Bahnstadt. (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Heidelberg - Manchmal haben die vier Wasserbecken in der Bahnstadt etwas von einer Kläranlage. Doch damit soll bald Schluss sein. Wann der Umbau beginnt:

Endlich passiert mal was... Das denken sich wohl viele Anwohner in Heidelberg-Bahnstadt, wenn sie diese frohe Nachricht aus dem Rathaus hören: Das zumeist verdreckte und veralgte Wasserbecken im Langen Anger zwischen Rehovot- und Cambridgestraße wird ab April 2022 umgebaut. Hintergrund: Mit der Sanierung kann die Wasserqualität erhöht und der Aufwand in punkto Pflege deutlich reduziert werden. Vorbereitende Arbeiten dafür beginnen bereits am Dienstag (15. März).

Die in den Wasserbecken lebenden Fische müssen für die Dauer der Umbauarbeiten ihren Lebensraum verlassen. Ein Fachunternehmen wird die Tiere abfischen und in das benachbarte Wasserbecken umsetzen. Kurz vor Beginn der Bauarbeiten erfolgt dann nochmals eine visuelle Kontrolle. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten werden die Fische wieder in das Wasserbecken zurückkehren. Die Bäume auf der Südseite des Beckens wurden bereits im März 2021 mithilfe einer Verpflanzmaschine entnommen. Sie werden fachgerecht zwischengelagert und versorgt, bis sie wieder an Ort und Stelle eingepflanzt werden können. 

StadtHeidelberg
StadtteilBahnstadt (seit 2011)
Einwohnerzahl4.846 (Stand: 2020)
Fläche1,09 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Heidelberg-Bahnstadt: Darum ist Becken-Umbau im Sommer 2021 ins Wasser gefallen

Ursprünglich sollte der Umbau des Beckens im Sommer 2021 starten. Grund für die Verschiebung war die mangelnde Resonanz der zur Angebotsabgabe aufgeforderten Baufirmen. Trotz eines großen Bieterkreises wurde nur von einem Unternehmen ein Angebot abgegeben. Dieses überstieg jedoch bei Weitem die von der Stadt Heidelberg im Vorfeld berechneten Baukosten. Daher wurde die Maßnahme erneut ausgeschrieben. 

Das Wasserbecken am Langen Anger in Heidelberg-Bahnstadt. (Archivfoto)
Das Wasserbecken am Langen Anger in Heidelberg-Bahnstadt. (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Das zu sanierende Wasserbecken ist eines von vier Becken im Langen Anger zwischen Schwetzinger und Pfaffengrunder Terrasse, in denen Regenwasser aus angrenzenden Baufeldern gezielt gesammelt wird. Die Becken, die von grünen Freiflächen umgeben sind, entlasten das städtische Abwassersystem und verbessern das Mikroklima durch das Verdunsten des Regenwassers an heißen Sommertagen. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare