Suche mit Spürhunden und Hubschrauber

Erleichterung in Landau: Hundeführer findet vermisste Sibyll-Angela E. 

+
Nach tödlichem Überfall: Polizei sucht dritten Verdächtigen

Landau - Seit Mittwochmorgen sucht die Polizei intensiv nach Sibyll-Angela E.. Jetzt können die Angehörigen aufatmen. 

Update vom 6. Juni: Die Angehörigen von Sibyll-Angela E. können aufatmen: Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, habe ein Hundeführer der Feuerwehr Landau die Vermisste am morgen gegen 9:45 Uhr im Bereich der Südstadt wohlbehalten aufgefunden. Die Polizei hat die 62-Jährige abgeholt und sie soll nach derzeitigem Kenntnisstand keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen haben.

Oft gelesen: Brutale Attacke bei Oktoberfest Landau! Mann mit schweren Kopfverletzungen in Klinik

Wo ist Sibyll-Angela E.? Polizei sucht mit Hund und Hubschrauber nach Vermisste

Trotz intensiver Suche, auch mittels Suchhund und Hubschrauber, sowie Ermittlungen der Polizei kann die seit Mittwochmorgen um 8:30 Uhr vermisste 62-jährige Sibyll-Angela E. bisher nicht gefunden werden. 

Sie hat sich zuletzt im Bereich der Luise-Harteneck-Straße aufgehalten und ihren Ehemann mit unbekanntem Ziel verlassen.

Personenbeschreibung

  • etwa 1,64 Meter groß
  • schlank (etwa 45 Kilogramm)
  • schulterlange, blond-graumelierte Haare
  • trägt grauschwarze Jeans, ein buntes Nachthemd (vermutlich in die Hose gesteckt) und einen auffällig breiten schwarzen Gürtel mit breiter Schnalle, sowie schwarzen Adidas-Schuhe

Derzeit kann eine Lebensgefahr für die Vermissten nicht ausgeschlossen werden.

Wer Hinweise über den Aufenthalt der Vermissten geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Landau unter der Telefonnummer 06341 287-0 in Verbindung zu setzen.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare