Heftiger Gegenwind für Merkel

‚Angie‘ in Landau: „Europa muss Bewährungsprobe bestehen“

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel winkt in der Wasgauhalle in Pirmasens (Rheinland-Pfalz) neben der CDU-Landesvorsitzenden Julia Klöckner bei einer Wahlkampfveranstaltung auf der Bühne.

Landau/Pirmasens - Auch bei dem Wahlkampfterminen in Landau und Pirmasens äußert sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Flüchtlingspolitik und der großen „Bewährungsprobe“, die vor Europa liegt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner sind zu Besuch in Landau und Pirmasens – und natürlich bewegt sie wieder ein Thema: Die Flüchtlingspolitik.

Gemeinsam verteidigen sie das Streben nach einer europäischen Lösung. Für Europa gehe es darum, wie man künftig auf die Region und ihren Umgang mit Nachbarn und muslimischen Ländern schauen werde, so CDU-Chefin Merkel. Die ganze Welt wisse, „dass wir – wo immer wir stehen und gehen – von Werten reden, von Gleichberechtigung, von der Würde des Menschen“, betont die Kanzlerin. Nun, wo Terror und Bürgerkrieg in das Leben der Europäer drängten, müssten sie sich fragen lassen, wie sie es mit diesen Werten hielten. „Deshalb ist es so wichtig, dass Europa diese Bewährungsprobe besteht“, erklärt Merkel. 

Auf Klöckners umstrittene Forderung nach nationalen Maßnahmen wie tagesaktuelle Flüchtlingskontingente ist die Bundeskanzlerin dagegen nicht eingegangen. Klöckner selbst fordert zwar eine Atempause für die Kommunen, erklärt aber auch: „Für europäische Probleme brauchen wir europäische Lösungen. Und diesen Weg gehen wir gemeinsam.

Vor der rheinland-pfälzischen Landtagswahl am 13. März absolviert Merkel diverse Wahlkampftermine im Land. Am 11. Februar hatte sie im pfälzischen Frankenthal gesprochen (WIR BERICHTETEN). Zu der Veranstaltung in Pirmasens, die in eine weitere Halle übertragen wurde, sind nach Angaben der CDU insgesamt 2.000 Zuhörer gekommen, in Landau waren es 1.300.

Landtagswahlkampf mit Kanzlerin Merkel in Frankenthal

FOTOS

Vor der Pirmasenser Veranstaltungshalle haben mehrere Dutzend Menschen lautstark für und gegen Merkels Flüchtlingspolitik demonstriert: „Merkel muss weg!“, riefen die Teilnehmer einer rechtsgerichteten Kundgebung. „Nazis raus!“, die Gegendemonstranten. Auch die rechtsextreme NPD veranstaltete eine Wahlkundgebung. Polizisten hatten sich zwischen den verfeindeten Lagern aufgestellt.

dpa/mk

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Schwerer Motorrad-Unfall auf L598 – Lebensgefahr!

Schwerer Motorrad-Unfall auf L598 – Lebensgefahr!

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Kommentare