Flammen brannten lichterloh

Nach Großbrand: Mehrfamilienhaus weiterhin unbewohnbar!

+
Über 150 Helfer sind bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses im Einsatz.

Landau - Was hat den Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst? Die Ermittlungen zur Ursache laufen auf Hochtouren. Bis dahin bleibt der Zutritt für die Bewohner verboten: 

+++ UPDATE (19. Juli):

Brandursachenermittler des zuständigen Fachkommissariats der Kriminalpolizei Landau und Brandsachverständige untersuchen das Mehrfamilienhaus. Die Brandursache kann immer noch nicht geklärt werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen nach dem gegenwärtigen Ermittlungsstand nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Am Samstagabend (14. Juli) bricht in einem Mehrfamilienhaus in der Kronstraße ein Feuer aus. Sofort rückt ein Großaufgebot der Feuerwehr aus, um die Flammen, die bereits auf mehrere Stockwerke übergreifen, zu löschen. Der Einsatz dauert die ganze Nacht, das Haus beginnt teilweise sogar einzustürzen.

Großbrand in Kronstraße: Gaffer behindern Helfer

Weiterhin unbewohnbar

Wie die Staatsanwaltschaft und die Kriminalinspektion Landau am Montag (16. Juli) mitteilen, ist das Mehrfamilienhaus weiterhin nicht bewohnbar. 

Das zerstörte Haus wird am selben Tag von einem Brandursachenermittler unter die Lupe genommen. Dabei kann er verstellen, dass der Brand im 1. Obergeschoss entstanden sein könnte.

Über 150 Helfer sind bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses im Einsatz.

Man muss nun warten, was ein beauftragter Brandsachverständiger sagt, um eine abschließende Aussage zu machen. Auch die Brandursache ist noch unklar.

Die Ermittlungen werden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei Landau übernommen. Insgesamt ist ein Schaden von rund 1,5 Millionen Euro entstanden.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare