Tödliche Messerattacke in Kandel

Mordfall Mia (†15): Urteil gegen Abdul D. gefallen!

+
Das Urteil im Mordfall Mia ist am Landgericht Landau gefallen. (Symbolfoto)

Landau - Mit Spannung wird das Urteil gegen Abdul D. erwartet. Nach den Plädoyers der Anwälte fällt am Montag (3. September) das Urteil gegen den Angeklagten im Fall der getöteten Mia:

Update, 5. Februar 2019: Der wegen Mordes an seiner Ex-Freundin verurteilte Abdul D. muss wegen eines Handgemenges während des Prozesses nicht nochmal vor Gericht. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, habe das Gericht die Ermittlungen endgültig eingestellt.

Mordfall Mia (†15): Urteil gegen Abdul D. gefallen!

Meldung vom 3. September 2018: Der Angeklagte Abdul D. erhält eine Freiheitsstrafe von 8 Jahren und 6 Monaten! Er sei des Mordes und der Körperverletzung nach Jugendstrafrecht schuldig. Das wird am Landgericht Landau am Montag (3. September) unter Ausschluss der Öffentlichkeit verkündet.

Am Mittwoch (29. August) halten Staatsanwaltschaft , Verteidigung und Nebenklage ihre Plädoyers. Zu dem Zeitpunkt ist noch völlig unklar, ob Abdul D. wegen Mordes oder Totschlags verurteilt wird. Die Staatsanwaltschaft und die Nebenkläger hatten eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren gefordert, die Verteidigung sieben Jahren und sechs Monate wegen Totschlags.

Fotos vom Trauergottesdienst für Mia (†15)

Hintergrund

Am 27. Dezember 2017 sticht der Afghane Abdul D. mehrmals mit einem Messer auf seine Ex-Freundin ein. Die 15-jährige Mia stirbt durch den Angriff in einem Drogeriemarkt. Der Täter wird festgenommen und wegen Mordes angeklagt. Er soll, laut Staatsanwaltschaft heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen gehandelt haben.

>>> Alles zur Bluttat in Kandel findest Du auf unserer Themenseite

Unklar ist das Alter des Angeklagten. Er selbst gibt an 15 Jahre alt zu sein, daran bestehen allerdings Zweifel. Dadurch entsteht eine öffentliche Diskussion um die Altersbestimmung von Flüchtlingen. Mehrmals finden Demonstrationen in Kandel statt. Die Stadt kommt nicht zur Ruhe!

Das Landgericht Landau schätzt Abdul D. aber als Jugendlichen ein, sodass der Fall vor dem Jugendgericht landet – und damit unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.

Auch im Mordfall Syndia A. wird jetzt Anklage wegen Mordes erhoben.

dpa/dh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare