Welch Heldentat

Männer bieten Hilfe an und verlangen plötzlich Geld dafür!

+
Ein Möbelpacker trägt einen Schrank. (Symbolbild)

Landau - Nichts ist umsonst! Das muss auch ein Möbellieferant erfahren, als er die angebotene Hilfe fremder Männer annimmt - und diese für ihre ‚Heldentat‘ Geld wollen.

Am Donnerstag (25. Januar) bekommt ein Mann eine Möbellieferung in die Mozartstraße. Für den Aufbau muss ein Mitarbeiter der Möbelfirma Werkzeug und eine Leiter aus dem Lieferwagen holen. Weil er die Hände voll hat, bieten zwei augenscheinlich hilfsbereite Männer ihm ihre Hilfe beim Tragen in das 3. Obergeschoss an.

Doch in der Wohnung angekommen scheinen die Männer gar nicht mehr so hilfsbereit! Für ihre ‚Dienste‘ verlangen sie plötzlich jeweils drei Euro vom Möbellieferanten. 

Da weder die beiden Firmenarbeiter noch der Hausherr bereit sind die ‚freiwilligen‘ Hilfsdienste zu bezahlen, werden die beiden unbekannten Männer ausfällig und bedrohten den Hausherrn! Schließlich rücken die Männer ohne eine Belohnung ab.

Einer der drohenden Männer soll etwa 35 Jahre alt und 1,85 Meter groß sein und eine „kräftige Gestalt“ haben. Bekleidet war er mit einem grauen Pulli und Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter ☎ 06341 2870 entgegen.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ausflugstipp ,Rothsnasenhütte': Eine wunderschöne Aussicht über Neckargemünd

Ausflugstipp ,Rothsnasenhütte': Eine wunderschöne Aussicht über Neckargemünd

Waldhof-Präsident Geschwill: „Ein Riesenschaden für den Verein!“

Waldhof-Präsident Geschwill: „Ein Riesenschaden für den Verein!“

SVW scheitert im dritten Anlauf! Pyro-Schande überschattet Rückspiel

SVW scheitert im dritten Anlauf! Pyro-Schande überschattet Rückspiel

81-Jährige fährt ungebremst in eine Gruppe von Motorradfahrern

81-Jährige fährt ungebremst in eine Gruppe von Motorradfahrern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.