Über 2 Stunden 

Kreuzung komplett blockiert: Sattelzug bleibt die Puste aus

+
Nichts geht mehr an der Kreuzung Rheinstraße/Ostring

Landau - Mehrere Stunden wird der Verkehr an der Kreuzung Rheinstraße/Ostring wegen einem Sattelzug blockiert. Dabei ist ihm wortwörtlich die Luft ausgegangen:

Am Montagmorgen (19. Februar) wird der Fahrer des Lkw von seinem Navi fehlgeleitet und muss deshalb von der Rheinstraße in den Ostring abbiegen. Aufgrund der engen Kreuzung reißt beim Einschlagen die Bremsversorgungsleitung zum Auflieger. Der Sattelzug bleibt mitten auf der Straße stehen.

Der Fahrer will den Schaden schnell selbst reparieren und vergißt dabei den Motor des Sattelzugs laufen zu lassen. „Nun geschah was geschehen musste, die Luft war raus“, so die Polizei Landau am Dienstag in einer Mitteilung. Da beim Wagen fast alles mit Luftunterstützung funktioniert – und eben diese fehlt – kann der eingelegte Vorwärtsgang nicht mehr in die Neutralstellung gebracht werden. „Das Starten des Motors war somit nicht möglich“, so die Polizei weiter. Auch die Luft in den Reifen kann nicht mehr weiterhelfen.

Spezialfirma muss kommen

Der Lkw-Fahrer bestätigt auf Nachfrage, dass bereits ein Serviceteam unterwegs sei. Jedoch brauche dies eine gewisse Zeit, da es einen rund 60 Kilometer langen Anfahrtsweg habe. „Nach einer längeren Wartezeit kam der Verdacht auf, dass der Fahrer aus Kostengründen keine Hilfe angefordert hatte“, drum haben Beamte die Angelegenheit gemanagt und eine Spezialfirma verständigt. Die Firma pumpt Luft in den Sattelzug und nachdem der Wagen neugestartet wird, kann er wieder gefahren werden. 

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare