Zwischen den Anschlussstellen Landau-Nord und Edenkoben

Umgekippter Lkw auf A65: Verkehrschaos und Folgeunfälle! 

+
Am Montagmorgen ist ein Lastwagen auf der A65 in Richtung Ludwigshafen umgekippt! 

Ludwigshafen/Edenkoben/Landau - Wegen eines Unfalls ist die A65 in Richtung Ludwigshafen zwischen den Anschlussstellen Landau-Nord und Edenkoben voll gesperrt! Was passiert ist:  

+++ UPDATE 18. Dezember, 14 Uhr:

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, hat der schwere Lkw-Unfall auf der A65 für großes Verkehrschaos gesorgt. Insbesondere in den Dörfern entlang der A65 kommt es bis in die späten Abendstunden zu massiven Staus. Dabei ereignen sich sechs weitere, kleinere Autounfälle. 

Zwei Autofahrer missachten um kurz nach 22 Uhr die Absperrung und werden gebührenpflichtig verwarnt. Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kann die Autobahn in Richtung Ludwigshafen erst wieder am frühen Dienstagmorgen, um 0:15 Uhr, freigegeben werden. 

+++ 

17. Dezember, 21:45 Uhr: 

Weil nach der Bergung des Lkw rund 200 Quadratmeter Fahrbahn gereinigt werden müssen, wird die A65 in Richtung Ludwigshafen zwischen den Anschlussstellen Speyer (B272) und Edenkoben voraussichtlich noch bis Mitternacht gesperrt bleiben. 

Laut Polizei stellt die verunreinigte Fahrbahn eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer dar. Mit Beeinträchtigungen im Berufsverkehr am Dienstagmorgen werde aber nicht gerechnet.

+++ 

15:40 Uhr:

Wie die Polizei Rheinpfalz auf Twitter mitteilt, muss wegen der Bergungsarbeiten des verunglückten Lkw weiterhin mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden!

+++

Ein Lastwagen-Fahrer ist am Montagmorgen (17. Dezember) auf der A65 in Richtung Ludwigshafen unterwegs, als er gegen 9:15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Landau-Nord und Edenkoben offensichtlich zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkommt. Beim Versuch gegenzusteuern, kippt der Lastwagen um und blockiert aktuell (11:30 Uhr) die Richtungsfahrbahn Ludwigshafen. 

Da der Lastwagen die Mittelschutzblanke durchbrochen hat, ist in Höhe der Unfallstelle auch der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt.

Rettungskräfte sind vor Ort. Die A65 bleibt aufgrund umfangreicher Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Ludwigshafen weiterhin voll gesperrt. Die Polizei empfiehlt die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. Die Vollsperrung wird noch mehrere Stunden andauern. 

Aktuell interessiert die Polizei, warum der 29-jährige Lastwagen-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und umkippte. Hierbei erleidet er mehrere Prellungen und einen Armbruch. Er muss in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. 

---

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der ☎ 06323 9550 oder per E-Mail an piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. 

pol/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare