Nach Arztbesuch

BMW-Fahrer (27) baut 2 Unfälle und erinnert sich an nichts!

+
BMW-Fahrer baut zwei Unfälle und erinnert sich danach an nichts (Symbolfoto)

Landau - Ein BMW kracht gegen einen Kleinbus, rast die Straße entlang und schleudert sogar für kurze Zeit in der Luft. Doch daran kann sich der 27-jährige Fahrer nicht mehr erinnern:

Am Dienstag (16. Januar), gegen 12:35 Uhr, setzt sich der 27-Jährige nach einem Arztbesuch in seinen BMW und fährt auf die Weissenburger Straße in Richtung Innenstadt. Dabei achtet er nicht auf eine rote Ampel und erfasst das Heck eines Mercedes-Kleinbusses. Der Bus dreht sich um seine eigene Achse und bleibt an einer Mauer stehen. Der BMW-Fahrer setzt derweil seine Fahrt einfach fort.

Mit etwa 100 Sachen rast er über den Hagenauer Kreisel an der Kreuzung Xylandstraße/Südring. Wegen seiner überhöhten Geschwindigkeit hebt der BMW ab und schleudert durch die Luft über den Kreisel. Er landet auf einen Ford Transit, der an einer Apotheke abgestellt wurde.

Glücklicherweise ist der 58-jährige Fahrer des Fords in diesem Moment nicht in seinem Fahrzeug und kommt mit einem Schrecken davon. Der 27-Jährige wird leicht im Gesicht verletzt. Zwar ist er nach dem Unfall ansprechbar und steht nicht unter Alkoholeinfluss, allerdings kann er sich an keinen der Vorfälle erinnern

Am Ford und am BMW entsteht ein erheblicher Schaden, der auf insgesamt 22.000 Euro geschätzt wird. Sie sind beide nicht mehr Fahrbereit. 

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und Öle, muss die Straße von einer Spezialfirma gereinigt werden. Der Kreisel ist für kurze Zeit gesperrt.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare