An Tankstelle

Mann (57) will Kind helfen – Vater schlägt ihn k.o.!

+
(Symbolfoto)

Lampertheim – Ein besorgter Passant (57) spricht einen Jungen an, der mutterseelenallein an einer Tankstelle steht. Zum ‚Dank‘ wird er vermutlich von dessen Vater umgehauen:

Er will eigentlich nur helfen – und wird dafür k.o. geschlagen...

Ein Lampertheimer (57) sieht am Sonntagmittag, 29. Januar, gegen 13 Uhr einen sechs- bis siebenjährigen Jungen ganz ohne Begleitung an einer Tankstelle in der Mannheimer Straße.

Weil das Kind mutterseelenallein aus Richtung Mannheim gelaufen kommt, spricht der besorgte Passant den Knirps an, fragt ihn nach seinen Eltern.

Unfassbar: Nachdem der Junge kurz verschwindet, kommt er wenig später in Begleitung eines Mädchens, einer Frau und eines Mannes wieder – vermutlich die Familie.

Ohne Vorwarnung schlägt der Mann dem 57-Jährigen wortlos ins Gesicht, so dass dieser zu Boden geht!

Anschließend macht sich das Quartett in einem dort geparkten Auto (dunkelgrau) aus dem Staub in Richtung Stadtmitte. 

Täterbeschreibung: rund 1,75 Meter, zwischen 30 und 35 Jahre, athletische Figur mit rötlichem Kurzhaarschnitt. Zur Tatzeit bekleidet mit heller Winterjacke und dunkler Hose. Die Ermittler der Polizei in Lampertheim haben Strafanzeige erstattet. 

------

Sachdienliche Zeugenhinweise unter Telefon 06206/9440-0 an die Polizei Lampertheim.

pol/pek

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare