Golf und Renault bei Ladenburg zusammengekracht

Stillstand im Berufsverkehr! Unfall bei Anschlussstelle zur A5 

+
Die Unfallstelle im Einmündungsbereich zur A5 bei Ladenburg.

Ladenburg - Am Montagmorgen (11. Februar) kommt es auf der L536 kurz vor der Anschlussstelle zur A5 zu einem Unfall mit zwei Autos. Die Folge: Im Berufsverkehr geht erst einmal nichts mehr.

Gegen 7:30 Uhr am Montagmorgen (11. Februar) kommt es auf der L536 bei Ladenburg zu einem Unfall zwischen einem VW Golf und einem Renault Mégan. Die Bilanz: Zwei Verletzte und 25.000 Euro Sachschaden.

Auch interessant: Verunreinigtes Trinkwasser in Heidelberg und Dossenheim: Wieso war das Wasser blau?

Ladenburg: Schwerer Unfall kurz vor Anschlussstelle zu A5

Der Unfall ereignet sich im Einmündungsbereich zur A5 in Fahrtrichtung Heidelberg. Ein 42-jähriger Golf-Fahrer fährt von der A5 aus Richtung Frankfurt ab. Beim Linksabbiegen auf die L536 in Fahrtrichtung Ladenburg nimmt er schließlich einem 23-jährigen Renault-Fahrer die Vorfahrt – es kommt zum Zusammenstoß.

An dem beteiligten VW Golf entsteht durch den Zusammenstoß Totalschaden, der Fahrer wird leicht verletzt.

Beide Autofahrer werden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus in Weinheim eingeliefert. Sowohl an dem VW als auch an dem Renault entsteht Totalschaden. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kommt es zu erheblichen Verzögerungen, der Berufsverkehr steht rund 45 Minuten still.

Wenige Stunden später ereignet sich der nächste Unfall auf der L560 bei Neulußheim. Die Landstraße muss komplett gesperrt werden und es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Ende Januar kommt es in Ladenburg zu einem folgenschweren Fehler – weil ein Lkw-Fahrer seinem Navi folgt. Am 2. Februar kommt es nach einem Chemie-Unfall zu starker Rauchentwicklung in der Nähe der A5. Dabei werden 12 Personen verletzt.

pol/rob

Mehr zum Thema

Kommentare