1. Mannheim24
  2. Region

Archäologische Funde aus 14./15. Jahrhundert in Ladenburg

Erstellt: Aktualisiert:

null
Experten-Team legt teilweise ganze Gefäße frei. © Dr. Martin Thoma, LAD

Ladenburg - Bevor der Grundstein für das Baugebiet „Neue Nordstadt“ in Ladenburg gelegt werden kann, prüfen Experten vorerst die „archäologischen Verdachtsflächen“:

Ein Archäologen-Team des Landesamtes für Denkmalpflege beim Regierungspräsidium Stuttgart nimmt sich den Ausgrabungen an. Ladenburg hat eine römische und mittelalterliche Geschichte. Deshalb sind solche Untersuchungen nicht selten, wenn neue Bauprojekte aufkommen.

Um zu gewährleisten, dass die Planung für die „Neue Nordstadt“ sicher verlaufen kann, untersucht das Team das gesamte Baufeld systematisch. Die Archäologen legen Grabungsschnitte an, welche einen Einblick in den Aufbau des Bodens ermöglichen.

Was das Archäologen-Team findet

Inzwischen haben die Experten bereits zahlreiche Gruben und Gräben aus dem 17. /18. Jahrhundert freigelegt. Außerdem finden sie teilweise vollständige Gefäße aus dem 14./15. Jahrhundert. Sie waren in Reihen aufgestellt. Das Team vermutet, dass die Gefäße Gärten und Felder begrenzten oder als Pflanztöpfe und Schneckenfallen dienten.

null
Experten-Team legt teilweise ganze Gefäße frei. © Dr. Martin Thoma, LAD

Es handelt sich bei den Gefäßen um sogenannte „Fehlbrände“, also um Ausschussware aus den Töpfereien. Mittelalterliche Töpfereien waren in Ladenburg in der Feuerleitgasse und vermutlich in der Gerbersteige angesiedelt.

Allerdings kann das Team bisher keine römischen Funde in Ladenburg nachweisen. Dafür jedoch vorgeschichtliche, was darauf hinweist, dass es bereits eine Ansiedlung um 1000 vor Christus gab. 

null
Experten-Team legt teilweise ganze Gefäße frei. © Dr. Martin Thoma, LAD

Die Voruntersuchung ist vermutlich Ende November abgeschlossen, sodass die Untersuchung im Frühjahr 2018 in den restlichen Flächen fortgesetzt werden kann. Land und Stadt setzen alles daran, Verzögerungen zu vermeiden.

pm/hew

Auch interessant

Kommentare