Zusammen mit den Lesern

„Ich glaube, wir gehen im Kreis“: HEIDELBERG24 irrt durch Maislabyrinth

+
Unsere Redakteure Daniel und Joe trauen sich ins Maislabyrinth. 

Ladenburg - Sieben Hinweise, zwei Redakteure und ein Labyrinth. Begleite uns bei unserer Odyssey durch einen Irrgarten aus Mais. Wir brauchen Deine Hilfe, um da wieder rauszukommen!

Das Leben ist ein Labyrinth. Du brauchst viele Versuche, um den richtigen Weg zu finden.“ (Roger Pfaff)

Vor diesem Problem stehen am Dienstag (25. September) auch zwei unserer Redakteure. Die beiden stellen sich der Herausforderung eines Maislabyrinths auf dem Hegehof in der Bauernsiedlung Neuzeilsheim. In dem Irrgarten erwarten sie außerdem sieben schwere Rätsel, die gelöst werden müssen. 

Werden sie es mais-tern oder sich gnadenlos verirren? Auf jeden Fall kannst Du ihnen live dabei zusehen! Auf Facebook bist Du hautnah dabei und kannst ihnen Tipps geben – oder sie komplett aus dem Konzept bringen. 

Wenn Du das Abenteuer auch erleben möchtest, hast Du noch bis Mitte Oktober die Chance dazu. Täglich von 9 bis 18 Uhr kann jeder Mutige das „MaisDschungellabyrinth“ betreten. Wem Ladenburg zu weit weg ist, der kann auch den Irrgarten in Hockenheim besuchen.

Tolle Preise zu gewinnen

Das Labyrinth in Ladenburg gibt es bereits seit mehreren Jahren. Es wird extra von einer Grafikerin erstellt und dann mit viel Geduld und Wasser gepflegt – dadurch hat es auch den extrem heißen Sommer überstanden. Im Vergleich zu letztem Jahr seien die Rätsel in diesem Jahr aber schwieriger

Laut den Betreibern des Hegehofs hätten es sogar mehrere Leute nicht geschafft, alle Rätsel zu lösen – gerade zwei Standorte seien sehr schwer zu finden! Wer aber am Ende das richtige Lösungswort abgibt, kann einen tollen Preis gewinnen. Zum Beispiel einen Flug über die Kurpfalz, ein Ticket für die Adler Mannheim oder die TSG Hoffenheim.

Mitmachen kannst Du noch bis zum 3. Oktober. Dann findet das Abschlussfest statt und die Gewinner werden gezogen. Bis zum 15. Oktober ist es aber noch möglich das Labyrinth zu besuchen – Spaß macht es nämlich auch ohne Preis.

Unsere Redakteure Joe und Daniel werden den Tag auf jeden Fall nicht so schnell vergessen – sie haben zwar nach knapp 40 Minuten nicht alle Rätsel gelöst, haben aber immerhin unverletzt den Irrgarten verlassen.

dh/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare