Prozess um versuchten Mord

Ehefrau mit Hammer attackiert – Urteil erwartet

+

Kuhardt/Landau - Weil er seine Ehefrau mit mehreren Hammerschlägen auf den Kopf schwer verletzt haben soll, ist ein 41-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt. Am Mittwoch wird das Urteil erwartet.

In dem 2.000-Seelen-Dorf Kuhardt kommt es am 27. Februar zu einem brutalen Verbrechen – ein 41-jähriger Mann soll im einst gemeinsam bewohnten Haus mit einem Hammer auf seine Frau losgegangen sein und sie gewürgt haben.

Mit schweren Verletzungen - nach Angaben eines Gerichtssprechers erleidet die Frau einen mehrfachen Schädelbruch - soll sich das Opfer dann mit letzter Kraft auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleppt haben, wo sie von Nachbarn gerettet wird.

Vor Gericht gibt der Tatverdächtige an, dass er sich von seiner Frau unterdrückt gefühlt habe, außerdem macht er sie für das Scheitern der ihrer Ehe verantwortlich.

Am heutigen Mittwoch, 7. September, wird vor dem Landgericht Landau das Urteil gegen den 41-Jährigen erwartet.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Unfall auf A6: Frau und Kind verletzt

Unfall auf A6: Frau und Kind verletzt

Kommentare