Rheinland-Pfalz führt Bodycams ein

Deutsche befürworten Kameras an Polizeiuniformen

+
So könnten bald alle Polizisten ausgestattet sein. 

Köln/Mainz – Vor Kurzem hat Rheinland-Pfalz angekündigt, als zweites Bundesland nach Hessen, Minikameras an Polizeiuniformen einzuführen. Die Mehrheit der Deutschen spricht sich für diese Neuerung aus.

Viele Polizeibeamte klagen darüber, dass die Gewalt gegen sie zunimmt. Die sogenannten Bodycams sollen Gewalttäter abschrecken und Beweise sichern.

Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut „YouGov“ zufolge ist die Mehrheit in Deutschland dafür, dass die Polizisten Kameras an ihren Uniformen tragen. Ganze 71 Prozent der Befragten befürworten die Bodycams.

In Westdeutschland gäbe es eine größere Zustimmung als im Osten. Laut „YouGov“ sehen aber vor allem jüngere Befragte die Technik kritisch.

Die Mehrheit der Bundesländer erwäge den Einsatz von Mini-Videokameras, teilt der Leiter der rheinland-pfälzischen Arbeitsgruppe Bodycam, Heiko Arnd, der dpa am Montag mit. Geplant sind zunächst zwei Pilotprojekte in Mainz und Koblenz mit 15 Bodycams und 50 eigens geschulten Polizisten. 

dpa/kab

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Kommentare