Verantwortungslos

Transporter-Kontrolle: Polizisten öffnet Laderaum - plötzlich wird ihnen ganz anders

+
Polizeikontrolle in Klingenmünster: Was sie im Kofferraum finden, ist richtig krass.

Polizisten wollen eigentlich nur eine Routinekontrolle an einem Transporter durchführen. Doch als sie den Kofferraum öffnen wird ihnen plötzlich ganz anders!

Am Freitag (29. März) gegen 23:20 Uhr zieht die Polizei einen Kleintransporter in der Weinstraße in Klingenmünster aus dem Verkehr, um ihn zu kontrollieren. Die Beamten schauen dabei auch in den Laderaum des Wagens und machen dabei eine erschreckende Entdeckung!

Klingenmünster: Blick in den Laderaum schockiert Polizisten

Die Beamten können nicht fassen, was sie da bei der Kontrolle in Klingenmünster sehen: In dem Laderaum befinden sich zwei 11-jährige Kinder sowie zwei Hunde und ein Hausschwein. Die Kinder sind nicht angeschnallt und die Tiere nicht gesichert.

Kinder, Hunde und Schwein in Transporter mitgenommen: Polizei macht weitere Feststellung

Doch nicht nur die beiden Kinder und die Tiere entdecken die Beamten bei der Verkehrskontrolle in Klingenmünster. Die Beamten stellen bei der 40-jährigen Fahrerin auf drogentypische Erscheinungen fest. Die Frau muss aufs Revier mitgenommen werden, wo ihr eine Blutprobe entnommen wird. 

Die Kinder, die Hunde und das Schwein werden von einem Angehörigen der Fahrerin abgeholt und sicher nach Hause gebracht. Gegen die 40-Jährige wird nun ermittelt

Eine siebenköpfige Familie wird auf der A61 von der Polizei kontrolliert. Auf dem Parkplatz versucht der Familienvater dann die Polizisten an der Nase herumzuführen. 

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare