500.000 Euro Schaden

Mutter (47) und Sohn (14) gerettet! Haus abgebrannt

+
Bei Brand dieses Hauses entsteht ein Schaden von rund 500.000 Euro.

Kleinkarlbach – Ein Raub der Flammen wird am Mittag dieses am Rand der Weinberge gelegene Einfamilienhaus in dem 900-Einwohner-Örtchen. Was passiert ist, ob es Verletzte gibt:

Inferno am Montagmittag im beschaulichen Kleinkarlbach...

Gegen 12:10 Uhr bricht aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Einfamilienhaus „Am Frauländchen“ aus. Im letzten Moment warnt ein 14-Jähriger seine im Keller befindliche Mutter (47), flüchten beide ins Freie.

Blitzschnell steht das komplette Haus lichterloh in Flammen. Die alarmierte Feuerwehr rückt mit 63 Mann an, kämpft gegen das Feuer und kann ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser verhindern.

Haus abgebrannt, Mutter (47) und Sohn (14) gerettet!

Nach rund zwei Stunden ist das Feuer gelöscht – doch der Dachstuhl droht einzustürzen. Deshalb müssen die Einsatzkräfte Gebälk und Ziegeln entfernen, außerdem nach Glutnestern suchen.

Das Kriseninterventionsteam kümmert sich um die Geschädigten, bringt sie bei Verwandten unter.

Sobald Brandsachverständige gefahrlos die Trümmer betreten können, untersuchen sie die Ursache. Womöglich ist der Brand in der Garage ausgebrochen – die Kriminalinspektion Neustadt (K1) ermittelt. Der Sachschaden wird auf über 500.000 Euro geschätzt.

pol/pek

Mehr zum Thema

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare