In Hebelstraße 

Brand in Ketsch: Wohnhaus nach Feuer unbewohnbar – 400.000 Euro Schaden

+
Brand in Ketsch: Aus bislang unbekannten Gründen ist in einem Wohnhaus in der Hebelstraße ein Feuer ausgebrochen.

Ketsch - Am Freitagmorgen kommt es zu einem Brand in der Hebelstraße – hier steht ein Mehrfamilienhaus in Flammen stehen. Dabei wird eine Person verletzt, der Schaden ist immens.

Update von 14 Uhr: Entgegen erster Informationen wurde doch eine Person bei dem Brand in Ketsch verletzt. Bei dem Bewohner handelt es sich um einen 15-jährigen Jugendlichen, der jedoch glücklicherweise nur eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten hat. Nach seiner Erstversorgung wurde der 15-Jährige aus Ketsch vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. 

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei dem Feuer ist ein Sachschaden von rund 400.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilt, kann der beschlagnahmte Brandort erst in der nächsten Woche betreten werden, wenn mit keinen giftigen Dämpfen mehr zu rechnen ist. Auch müsse noch die Statik des Wohnhauses geprüft werden.

Ketsch: Brand in Mehrfamilienhaus

Update von 12:45 Uhr: Bei dem Brand eines Wohnhauses in Ketsch wurde glücklicherweise niemand verletzt. Wie HEIDELBERG24 vor Ort erfahren hat, war der Besitzer des Zweifamilienhauses am Morgen einkaufen – als er nach Hause kommt, steigt bereits dicker Rauch aus dem Erdgeschoss. Als er die Rückseite des Hauses kontrolliert, schlagen ihm bereits meterhohe Flammen entgegen, die im Anschluss auf das erste Obergeschoss und das Dachgeschoss übergreifen. Auch das Dach des Nachbargebäudes soll durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Ein dramatischer Feuewehreinsatz ereignete sich auch in der Nacht zum Sonntag: In Mannheim sprang eine Frau aus ihrem Fenster, um sich vor den Flammen zu retten!

Ketsch: Brand in Hebelstraße – Wohnhaus in Flammen

Erstmeldung von 10:45 Uhr: Am Freitagmorgen (5. Juli) bricht gegen 10 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Hebelstraße in Ketsch ein Feuer aus. Über das genaue Ausmaß des Brandes ist bisher noch nichts Genaueres bekannt, jedoch ist die Rauchwolke, die über der 12.000-Seelen-Gemeinde steht, bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen.

Einsatz für Feuerwehr: Wohnhaus brennt in Ketsch

Wie es zu dem Brand in Ketsch kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. Ersten Informationen der Polizei zufolge soll sich niemand mehr in dem Haus befinden – verletzt wurde offenbar niemand. Aktuell sind die Feuerwehren aus Ketsch, Brühl und Schwetzingen im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern an. Die Hebelstraße ist derzeit zwischen der Hardtwaldstraße und der Kolpingstraße gesperrt.

Auch in Schwetzingen kam es zu einem Brand - Am Vormittag brach ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft aus und sorgte für einen Großeinsatz am Morgen. Aber auch in der ganzen Region brennt es immer wieder: In Wiesloch brennt es Anfang Oktober in einer Wohnung – nur durch die Heldentat einiger Passanten konnte hier Schlimmeres verhindert werden.

pol/pri/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare