Haftbefehl 

Mann (†39) in Karlsruher Bar erschossen! Polizei und SEK nehmen Verdächtigen fest

+
39-Jähriger in Bar erschossen (Symbolfoto)

Karlsruhe - In einer Bar im Karlsruher Stadtteil Oberreut wird am frühen Sonntagmorgen ein Mann erschossen. Der Schütze kann ein Tag später gefasst werden:

Aktuell fahndet die Polizei nach einem 53-Jährigen, der in einer Karlsruher Bar einen Mann erschossen haben soll!

+++ UPDATE: 16:25 Uhr

Nach dem Tod eines 39-Jährigen richtet die Kriminalpolizei Karlsruhe die Ermittlungsgruppe ,Oberreut' mit acht Beamten ein. 

Unter Hochdruck fahnden die Polizisten nach dem 53-jährigen Tatverdächtigen. Dafür werden mehrere bekannte Kontaktadressen des Flüchtigen aufgesucht. 

Am Montagvormittag wird der Mann schließlich in einem Haus in Linkenheim-Hochstetten ausfindig gemacht. Das die Beamten nicht ausschließen können, dass er noch eine Waffe bei sich hat, wird ein SEK gerufen. Gegen 15 Uhr kann der Beschuldigte widerstandslos festgenommen werden, als er versucht aus dem Anwesen zu flüchten. 

Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe berichtet, hat die Staatsanwaltschaft bereits am Sonntag Haftbefehl erwirkt. Der 53-Jährige wird noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt. 

Währenddessen gehen die Spurensicherungsmaßnahmen weiter. Beamte der Kriminaltechnik Karlsruhe sind mit der weiteren Untersuchung des Tatorts beschäftigt.

+++ UPDATE: 21. Januar, 11:40 Uhr

Wie uns die Polizei auf Nachfrage versichert, fehlt von dem flüchtigen Mann weiterhin jede Spur. Die Beamten prüfen eingehende Hinweise und arbeiten mit Kollegen aus der Region zusammen, um den mutmaßlichen Täter zu schnappen. 

+++ Erstmeldung: 20. Januar, 12:10 Uhr

Nach derzeitigem Ermittlungsstand halten sich Opfer und Täter in der Nacht zum Sonntag in der Bar im Karlsruher Stadtteil Oberreut auf. Kurz vor der Tat verlässt der spätere Schütze die Gaststätte. Gegen 3:30 Uhr kehrt er zurück, richtet seine Waffe auf einen 39-Jährigen und drückt ab! Dann flüchtet er vom Tatort.

Das Opfer wird noch reanimiert, doch jede Hilfe kommt zu spät: Der Mann stirbt noch in der Bar an seinen Schussverletzungen.

Die Polizei leitet sofort Fahndungsmaßnahmen nach dem Schützen ein – doch der Täter ist weiter auf der Flucht. Noch in der Nacht wird eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Der Verdächtige ist namentlich bekannt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Bluttat ein bereits länger andauernder Konflikt von Täter und Opfer vorausging. Es besteht der Verdacht, dass es schon in der Vergangenheit Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern gekommen ist. 

Zeugen, die Hinweise zu einem Fluchtfahrzeug geben können, sollen sich bei der Kripo Karlsruhe unter ☎ 0721 666 5555 melden.

Nach einem Streit in einem Café in Schwetzingen schießt ein 36-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem Revolver in Bauch und Hand. Der Schütze wird von der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen versuchten Totschlags angeklagt.  

pol/kab

Mehr zum Thema

Kommentare