Besitzerin (27) rastet völlig aus

Hund brutal misshandelt – unfassbare Szenen am Hauptbahnhof in Karlsruhe!

+
Symbolfoto

Karlsruhe - Am Hauptbahnhof in Karlsruhe spielen sich unfassbare Szenen ab! Eine Hundebesitzerin löst einen Großeinsatz am Gleis aus: 

  • Unfassbare Szenen am Hauptbahnhof Karlsruhe!
  • Eine 27-Jährige misshandelt ihren völlig verwahrlosten Hund – dann greift sie Polizisten an.
  • Die Hunde-Besitzerin dreht völlig durch – und löst in Karlsruhe einen Großeinsatz aus!

Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden am Donnerstagmorgen (22. August) am Hauptbahnhof in Karlsruhe auf eine Frau aufmerksam, die Reisende belästigt und sehr grob mit ihrem Hund umgeht. Die Bundespolizei Karlsruhe wird gerufen. Bei ihrer Ankunft am Gleis werden die Beamten Zeugen von unfassbaren Szenen: Die Frau beginnt auf brutale Art, ihren Hund zu misshandeln!

Karlsruhe: Hund von Besitzerin am Hauptbahnhof misshandelt – Irre Frau löst Großeinsatz aus

Die 27-jährige Frau rastet während der Kontrolle durch die Bundespolizei am Hauptbahnhof in Karlsruhe völlig aus. Sie schlägt ihren Hund, bespuckt ihn und überschüttet ihn mit Wasser. Zuvor äußert die Frau Suidizgedanken – legt sich die Leine des Tieres um den Hals. Dann will sie mit ihrem sichtlich verwahrlosten Hund flüchten.

Oft gelesen: Hundeattacke in Ludwigshafen: Dreister Besitzer leugnet Tat – und geht einfach weiter

Karlsruhe: Hund am Hauptbahnhof misshandelt – Polizei nimmt 27-Jährige fest

Als die Bundespolizisten die 27-Jährige an ihrer Flucht vom Hauptbahnhof Karlsruhe abhalten wollen, schnappt die Frau sich ihren verängstigten Hund und will, dass er die Beamten angreift. Dann versucht sie die Polizisten mit Tritten zu verletzten. Obwohl die Polizeibeamten die völlig außer Kontrolle geratene Frau an Händen und Füßen fesseln, setzt sie sich noch massiv zur Wehr. Ein Polizist wird dabei verletzt und muss vor Ort vom Notarzt versorgt werden.

Erst Anfang August war es am Hauptbahnhof in Karlsruhe zu dramatischen Szenen gekommen: Als ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte, machte einer der Kontrahenten etwas lebensgefährliches!

Karlsruhe: Verwahrloster Hund am Hauptbahnhof – Besitzerin verletzt mehrere Menschen

Bis die 27-Jährige vom Hauptbahnhof Karlsruhe endlich in ein Krankenhaus gebracht werden kann, hat sie mehrere Beamte und Mitarbeiter der Deutschen Bahn verletzt. Einige Einsatzkräfte müssen ihren Dienst abbrechen und die Notaufnahme aufsuchen. Die Frau selbst bleibt unverletzt, wird später jedoch in einer psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Bundespolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen gegen sie aufgenommen. Ihr verwahrloster Hund wurde vom Veterinäramt in Karlsruhe abgeholt. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Tierwohls wird aktuell geprüft. 

Im Februar 2019 ereilte einen Hund im Hauptbahnhof Mannheim ein trauriges Schicksal: Schon zum zweiten Mal brach das Tier an einem Bahngleis zusammen. Für den Hund kam jede Hilfe zu spät. 

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare