Schockierende Details über Beziehung

Medienbericht: Getötete Mia (†15) wurde mit Nacktfotos erpresst!

+
Trauergottesdienst in Kandel

Kandel - Er soll sie beleidigt, geschlagen und erpresst haben. Ein Medienbericht enthüllt, wie die 15-jährige Mia unter ihrem Mörder vor der schrecklichen Tat gelitten haben soll: 

Wurde Mia bereits in der Beziehung mit dem wegen Mordes angeklagten Abdul D. tyrannisiert? Neue Details,die BILD vorliegen, offenbaren eine schockierende Vorgeschichte!

So soll der Angeklagte, den Mia in der Schule kennenlernte, krankhaft eifersüchtig gewesen sein. Er habe die 15-Jährige als sein Eigentum betrachtet, sie geschlagen und gewürgt. Einmal soll D. ausgerastet sein, weil seine Freundin einen Bikini im Freibad trug.

Mit Nacktfotos erpresst

Laut BILD sei Mia nur noch mit dem Angeklagten zusammen gewesen, weil er sie mit Nacktfotos erpresst habe. Diese soll er auch ins Netz gestellt haben, nachdem die Jugendliche einen neuen Freund hatte.

Prozessbeginn

Der Prozess soll noch im Juni beginnen. Das genaue Datum sei noch nicht bekannt, so ein Sprecher des Landauer Landgerichts am Montag (14. Mai). 

Nach derzeitigem Stand wird der Prozess nicht öffentlich sein, weil der Verdächtige als Jugendlicher behandelt wird. Der Gerichtssprecher begründet den Prozessbeginn damit, dass Ende Juni der erste Haftprüfungstermin anstehe. Die Hauptverhandlung solle bis dahin begonnen haben, damit dem sogenannten Beschleunigungsgebot Rechnung getragen werde. Das sei eine Vorgabe der höchstrichterlichen Rechtsprechung.

Hintergrund

Am 27. Dezember 2017 starb die erst 15-jährige Mia in einem dm-Markt in Kandel. Abdul D. hatte sie heimtückisch mit einem Messer ins Herz gestochen. Seit dem furchtbaren Vorfall sitzt D. in Untersuchungshaft und schweigt. Laut Staatsanwaltschaft sei das Motiv übersteigerte Eifersucht und Rache. Der wegen Mord Angeklagte wird nach dem Jugendstrafrecht behandelt.

Fotos vom Trauergottesdienst für Mia (†15)

>>> Mehr Informationen findest Du auf unserer Themenseite

jol/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare