Gefährliche Aktion

Weil Handy auf Gleis fiel: Mann (32) von Zug überrollt!

+
Als der Zug auf ihn zu rast, wirft sich der 32-Jährige ins Gleisbett. (Symbolfoto)

Kaiserslautern – Weil ihm sein Handy herunterfällt steigt der Mann auf die Gleise – dem Zug kann er nicht mehr ausweichen. Doch als die Polizei den Verletzten sucht, ist er verschwunden!

Nach Angaben der Polizei Kaiserslautern, schätzt der Mann die Geschwindigkeit des heranfahrenden Güterzugs falsch ein. Ihm bleibt nichts anderes übrig: Er wirft sich flach ins Gleisbett und muss sich überrollen lassen!

Als die Polizei am Unfallort eintrifft, ist der Verletzte jedoch verschwunden und muss mit einer Großfahndung gesucht werden.

Erst nach einer Weile entdecken die Beamten den Mann auf einer Straße im Bereich Hochspeyer. An den genauen Ablauf des Unfalls kann er sich, nach eigenen Angaben, nicht mehr erinnern. 

Der 32-Jährige wird mit einer tiefen Kopfwunde vorübergehend im Krankenhaus behandelt.

dpa/kab

Mehr zum Thema

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Alles picobello: Unkraut zupfen für William & Kate

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Kommentare