Trio außer Rand und Band

Renitente Jugendliche in Handschellen abgeführt

+
Jugendliches Trio endet, nach Zerstörungstour, auf der Wache (Symbolbild)

Sinsheim - Bilanz eines denkwürdigen Abends: Eine demolierte Windschutzscheibe, ein abgetretener Mülleimer und ein leichter verletzter Polizist.

Weil sie keine Zigaretten an der Tankstelle in der Dührener Straße in Sinsheim kaufen konnten, gingen drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 auf Zerstörungstour. 

Die Polizei wurde auf sie aufmerksam gemacht, nachdem sie an einem Auto die Windschutzscheibe eingetreten hatten. Sie sind auch verantwortlich für das Verschieben von Warnbarken einer Baustelle. 

Auch ein abgetretener Mülleimer aus Metall geht auf ihr Konto. Anschließend warfen die den Eimer in die Senke der Schwarzwaldstraße. Eine Autofahrerin erfasste noch in der Nacht das Hindernis. Der Wagen wurde am Vorderreifen und an der Front beschädigt. 

Endlich konnte die Polizei die Jugendlichen in der Jahnstraße dingfest machen. Das Trio wehrte sich heftig und verletzte dabei einen Polizisten leicht. Daher wurden sie in Handschellen auf die Wache gebracht, wo sie dann einem Verantwortlichen übergeben wurden. 

pol/tin

Mehr zum Thema

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Zaun schützt Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Kommentare