Zum ersten Mal alleine 

Jenny reist nach Malle – wen sie dort besuchen will

+
Jenny Frankhauser reist nach Malle

Ludwigshafen - Es gibt immer ein erstes Mal - für Jenny Frankhauser ist es am Mittwochmorgen (5. Februar) der Flug nach Mallorca, den sie alleine antreten muss. Wen sie besuchen geht:

Update 6. Februar, 17:40 Uhr: Jenny Frankhauser fliegt nach Mallorca – und das zum ersten Mal ganz alleine! Sichtlich aufgeregt und nervös zeigt sich die 26-Jährige in ihrer Instagram-Story

Jenny Frankhauser auf dem Weg zu Mama Iris nach Mallorca – Kofferdrama vor dem Flug

Doch bevor die Reise überhaupt erst startet, erlebt die Ludwigshafenerin einen wahren ‚Jenny-Moment‘: Nachdem sie ihren vollgestopften, pink-farbenen Koffer zubekommen hat, reisst die Naht! „Ich kann ja so trotzdem fliegen, oder?“, fragt sie ihre Fans.

Die Naht von Jennys Koffer ist gerissen

Gegen 3 Uhr geht es dann Richtung Flughafen. Aber auch da erwartet die ehemalige Dschungelkönigin die nächste Hürde. Sie muss nämlichen ihren proppevollen Koffer auspacken. Bis „aufs Kleinste“ wird ihr Gepäck kontrolliert. „Alles nur wegen einer Uhr!! (Höchstgefährlich) und der Kerze für meine Mutter. Danke“, schreibt Jenny auf Instagram.

Trifft sich Jenny Frankhauser mit ihrer Schwester Daniela Katzenberger?

Jenny nimmt die ganze Reise auf sich, um ihre Eltern zu besuchen. Wie sie LUDWIGSHAFEN24 verrät, hofft sie, dass Daniela Katzenbergers Ehemann Lucas Cordalis ein Treffen mit ihrer kleinen Nichte Sophia arrangieren kann. Ob das geklappt hat, ist allerdings nicht klar. 

Oft gelesen: Daniela Katzenberger schockiert mit Baby-Geständnis!

Dschungel-Jenny entthront: Das hält sie von Nachfolgerin Evelyn Burdecki und der Siegerprämie!

Update 29. Januar, 15:22 Uhr: Sie ist schön, erfolgreich und Dschungelkönigin – Letzteres zumindest noch bis Samstagabend (26. Januar). Direkt nach ihrem Sieg haben wir mit Jenny gesprochen: Hier hebt sie vor allem hervor, wie stolz sie sei, dass sie „dahääm akzeptiert“ werdeDann wird Jenny Frankhauser von Evelyn Burdecki vom Thron gestoßen. Die Polin gewinnt die Dschungelcamp-Staffel 2019 und bekommt dafür 100.000 Euro – das erste Mal in der Geschichte des Dschungelcamps. 

Jenny Frankhauser über Dschungelcamp-Siegerin Evelyn Burdecki

Wir sprechen mit Jenny nach dem Dschungelcamp-Finale. Was hält sie von der neuen Königin? „Ich finde, sie hat sich gut verhalten, war immer nett und hat in der Prüfung alles gegeben“, so die 26-Jährige. Für sie ist es keine Überraschung, dass Evelyn Burdecki gewonnen hat. „Wer das ganze online verfolgt hat, konnte sich bereits seit Tag eins denken, wer das Rennen macht.“

Bereits vor dem Start des Dschungelcamps 2019 unterziehen wir die Kandidaten dem Dschungel-Check von Jenny Frankhauser. Damals sagt Jenny noch nicht, wer ihr klarer Favorit ist. Doch ganz deutlich wird die Ludwigshafenerin, wenn es um Kandidatin Gisele Oppermann geht: Hier prophezeit Jenny bereits, dass Gisele wohl mehr als ein Mal heulen wird.

Heulsuse Giselle nervt Jenny Frankhauser im Dschungelcamp 2019 am meisten

Über die Camp-Heulsuse Gisele Oppermann hat sich die Ex-Dschungelkönigin am meisten geärgert: „Ich fand sie mit ihrer egoistischen und verpiensten Art manchmal schon nervig. Schade, ich dachte sie nutzt die Chance, um sich zu beweisen, sich weiterzuentwickeln und von einer starken Seite zu zeigen.“ 

In einem Post auf Instagram hat sich Jenny bereits am 16. Januar nach der Dschungel-Prüfung von Gisele und Bastian Yotta aufgeregt: „Was war das für eine miese Aktion?“, schreibt die Ludwigshafenerin. Auch ihre Fans regen sich über die Heulboje auf: „Gruseliger und furchtbarer Mensch. Mehr fällt mir dazu nicht ein“, schreibt eine Nutzerin.

Was macht Jenny Frankhauser nach Dschungelcamp?

Einen Tag nach dem Dschungelcamp-Finale (27. Januar) veröffentlich die Ludwigshafenerin einen Post auf Instagram. Hier bedankt sie sich noch einmal bei den Zuschauern: „Es war mir eine Ehe, eure Dschungelkönigin sein zu dürfen“, schreibt die 26-Jährige. „Ich werde immer eure ‚Dschungeltschenny die erste, die verfressene‘ bleiben“, so Jenny weiter. Doch nach Wehmut klingt das nicht. Denn ruhig wird es um Jenny Frankhauser auch dieses Jahr nicht: „Es warten einige große Projekte auf mich und ich bin schon ganz aufgeregt.“

Seit der 13. Staffel erhalten die Dschungelcamp-Gewinner ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro! Jenny als Siegerin der 12. IBES-Staffel hat die Prämie also knapp verpasst. „Das Leben war noch nie fair. Ich muss es ja wohl so hinnehmen. Ich gönne es aber Evelyn von Herzen“, sagt sie uns. 

jab

Kommentare