Heute steigt die Party des Jahres

Hajo! 70.000 Narren feiern den Heidelberger Faschingsumzug 2019

+
Die Narren trotzen beim Heidelberger Faschingsumzug 2019 der Kälte und dem Regen.  

Heidelberg - Hajo! Endlich ist es wieder soweit: Heute zieht der Faschingsumzug durch die Heidelberger Altstadt. Alles, was Du zum Start, zu Sperrungen, Umleitungen und der Geschichte des Umzuges wissen musst: 

Update vom 5. März, 18:30 Uhr: Trotz vorangegangener Sturmwarnung setzt sich der Faschingszug bei Nieselregen um 14:11 Uhr in der Bergheimer Straße in Bewegung. 

Angeführt wird der „Kurpfälzische Narrenwurm“ mit 69 Zugnummern – darunter 13 große Wagen –  vom Musikzug Dilsberg. An zweiter Stelle kommt der Wagen mit Perkeo. Zum ersten Mal in diesem Jahr sind die ,Dirty Deeds' dabei – ein absolutes Muss für alle AC/DC-Fans!

Anfangs ist die Stimmung nicht sehr ausgelassen – jeder versucht sich irgendwo unterzustellen um nicht dem Regen ausgesetzt zu sein. Man sieht wenig Verkleidete, dafür umso mehr Regenschirme. Doch je weiter es in die Altstadt geht und je enger die Gassen werden, desto besser wird die Stimmung. Sobald ein Wagen mit Musik vorbeizieht singen die Zuschauer mit – einige tanzen sogar.

Oft gelesen: Junge Frau (21) läuft nach Faschings-Party heim – dann beginnt der Horror

Bei den Zuschauern herrscht Uneinigkeit darüber, ob der Heidelberger Faschingsumzug der beste in der Region ist. Manche favorisieren den in Neckargemünd oder Mannheim, doch die meisten lassen nichts an Heidelberg kommen!

So feiert Heidelberg den Faschingsumzug 2019! 

Einige mutige Jugendliche trauen sich in der Fußgängerzone in der Altstadt ein Selfie mit einer Hexe zu machen. Doch ihre Freude währt nicht lang: Unter lautem Gekreische werden sie von einer anderen Hexe mit Klebeband umkreist und zusammen geklebt!

Man sieht auch richtig, wie die gute Stimmung in der Altstadt auf die Karnevalisten abfärbt, da werden Rauchbomben gezündet, Schnäpse mit den Zuschauern getrunken und wilde Tanzeinlagen vorgeführt.

Den besten Blick auf den Umzug haben natürlich die Altstadtbewohner. An ihren Fenstern stehend, versuchen sie auch einige Kamellen abzugreifen.    

Die Lieblingswägen der Zuschauer sind eindeutig die von Radio Regenbogen und Sunshine-Live: „Ja, die machen richtig Stimmung“, ruft eine als Piratin verkleidete Zuschauerin. 

Am Ende versammeln sich alle unter großen Gedränge und Gegröle hinter dem Sunshine-Live Wagen und lassen zu Hits wie „I like to move it“ und „More Than You Know“ richtig die Sau raus. 

Auch die Polizei spricht von einem ruhigen Faschingsumzug mit etwa 70.000 Zuschauern. Bis auf eine Bedrohung mit Messer gibt es keine besonderen Vorkommnisse. Offenbar ist eine vierköpfige Personengruppe in der Neugasse mit einer zehnköpfigen Personengruppe in Streit geraten, worauf eine Person aus der Vierergruppe ein Messer zückt. Verletzt wird nach derzeitigem Stand niemand. 

Oft gelesen: "Aktenzeichen XY": Alle Fälle der neuen Folge am 6. März

Alles was Du zum Heidelberger Faschingsumzug 2019 wissen musst 

Heidelberg gehört neben Mannheim und Ludwigshafen zu den Faschingshochburgen in der Kurpfalz. Und das hat lange Tradition: 1846 fand der erste Fastnachtsumzug in Heidelberg statt! Trotz einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes sollen die heutigen Fastnachtsumzüge (5. März 2019), unter anderem in Heidelberg und Schwetzingen, stattfinden. Beginn ist um 14:11 Uhr in Heidelberg und um 15:03 Uhr in Schwetzingen.

Mehr zum Thema: Alles, was Du zu den Faschingsumzügen in der Region wissen musst!

Der Umzug am Faschingsdienstag lockt jedes Jahr etwa 100.000 Zuschauer von Nah und Fern nach Heidelberg. 

LIVE vom Heidelberger Faschingsumzug 2019

Angeführt wird der „Kurpfälzische Narrenwurm“ mit 69 Zugnummern – darunter 13 große Wagen –  vom Musikzug Dilsberg. An zweiter Stelle kommt der Wagen mit Perkeo

Der Legende nach soll es sich bei Perkeo um einen kleinwüchsigen italienischen Hofnarren gehandelt haben. Auf die Frage, ob er das „Große Fass“ im Schloss Heidelberg austrinken könne, soll er dem Kurfürsten Karl Philipp geantwortet haben: „Perché no?“ (Deutsch: „Wieso nicht?“)

Perkeo hat sich mittlerweile zur Symbolfigur der Heidelberger Fastnacht gemausert. Eine Statue des Perkeo schaut auch auf das „Groose Fass“ im Schloss Heidelberg runter. 

Wann und wo startet der Heidelberger Faschingsumzug 2019? 

Der 171. Faschingsumzug Heidelberg startet am Dienstag, den 5. März, um 14:11 Uhr in der Bergheimer Straße / Ecke Kirchstraße und schlängelt sich von der Bergheimer Straße über die Hauptstraße bis zum Rathaus Heidelberg

Gegen 16 Uhr wird der beim Rathaussturm am Rosenmontag entwendete Rathausschlüssel Oberbürgermeister Eckart Würzner am Marktplatz zurückgegeben. Im Anschluss wird bei der „After-Umzugs-Party“ auf dem Marktplatz weiter gefeiert. 

So schön war der Faschingsumzug 2018 in Heidelberg:

Impressionen vom Heidelberger Fastnachtsumzug 2018

Live-Musik – das ist neu beim Faschingsumzug 2019 in Heidelberg

Die „Roten Husaren“ aus Mainz feiern beim Faschingsumzug in Heidelberg Premiere, zum ersten Mal gibt es auch ein Live-Konzert während des Umzuges! Die Band Dirty Deeds, die jedem Besucher den Heidelberger Herbst versüßt, gibt während des Umzuges vom Wagen aus ein Live-Konzert

Ungewöhnlich werden wohl auch die Frisbee-Spieler sein, die auf die kommende Weltmeisterschaft auf der Neckarwiese hinweisen wollen. Beim Heidelberger Umzug dabei ist auch Gaetano Landomini, Vater des Rappers Toni L., mit seinem Oldtimer Topolino. 

Wie wird das Wetter am Faschingsdienstag in Heidelberg? 

Bleibt nur zu hoffen, dass Sturmtief ‚Bennet‘ den Feiernden kein Strich durch die Rechnung macht! Der Deutsche Wetterdienst warnt am Faschingsdienstag auf seiner Internetseite vor Windböen der Stufe 1

Die sind heute mit einer Geschwindigkeit von bis zu60 Stundenkilometern unterwegs. Betroffen sind Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen und Umgebung. 

Was ruft man beim Faschingsumzug in Heidelberg?

Der sogenannte Narrenruf in Heidelberg lautet „Hajo“ – in Ziegelhausen ruft man jedoch „Ahoi“!  

Fastnachtsumzug Heidelberg 2019: Sperrungen und Umleitungen 

Die Heidelberger Innenstadt wird am Faschingsdienstag von 13 Uhr bis 17 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt. Der Fastnachtszug formiert sich in der Kirchstraße, Ecke Bergheimer Straße, setzt sich um 14:11 Uhr in Bewegung und schlängelt sich über die Bergheimer Straße, Bismarckplatz und Hauptstraße bis zum Marktplatz. Der Zug fährt dann über die Mönchgasse in Richtung B37 ab. 

Betroffen von der Sperrung sind unter anderem die Bergheimer Straße ab der Kreuzung Mittermaierstraße, der Bismarckplatz und der Universitätsplatz. Die in diesem Bereich liegenden Straßenbahn- und Bushaltestellen werden ab circa 12:30 Uhr nicht angefahren.

  • Linie 5 fährt ab dem Hans-Thoma-Platz eine Umleitung über die Berliner Straße und den Betriebshof zum Hauptbahnhof.
  • Linie 20 fährt in Richtung Karlsplatz ab der Haltestelle Peterskirche eine Umleitung durch den Schlossbergtunnel. Die Haltestellen Oberer Fauler Pelz, Rathaus/Bergbahn, Kornmarkt und Karlsplatz fallen aus.
  • Linie 21 wird komplett eingestellt.
  • Linie 22 aus Richtung Pfaffengrund fährt bis zur Haltestelle Seegarten und zurück.
  • Linie 23 aus Richtung Handschuhsheim fährt nur bis zur Haltestelle Bismarckplatz und zurück. Stadteinwärts fährt die Linie 23 nur bis zur Haltestelle Seegarten und zurück. 
  • Linie 26 aus Richtung Kirchheim endet an der Haltestelle Betriebshof. Vom Betriebshof fahren die Buslinien 32, 34 und 35.
  • Linie 30 fährt zwischen der Peterskirche und dem S-Bahnhof Altstadt eine Umleitung durch den Schlossbergtunnel. Die Haltestelle Universtitätsplatz fällt aus.
  • Linie 31 wird in Richtung Heidelberger Altstadt ab der Haltestelle Brückenstraße umgeleitet. Sie fährt am Bismarckplatz eine Ersatzhaltestelle an und danach weiter über Alte Brücke und Neckarmünzplatz zur Haltestelle Herrenmühle. Dort drehen die Busse und fahren auf gleichem Linienweg zurück. Die Haltestellen Universitätsplatz, Peterskirche sowie Friedrich-Ebert-Platz fallen aus.
  • Linie 32/32A fährt bei der Haltestelle Seegarten eine um einige Meter versetzte Ersatzhaltestelle an, bei der Haltestelle Bismarckplatz wird die Ersatzhaltestelle in der Plöck angesteuert. Nach dem Bismarckplatz fahren die Busse weiter zur Haltestlele Peterskirche und durch den Schlossbergtunnel zur Herrenmühle. Dort drehen die Fahrzeuge und fahren auf diesem Weg zurück in Richtung HD Hauptbahnhof Ost. Die Haltestellen St. Vincentius-Krankenhaus, Kongresshaus, Marstallstraße, Universitätsplatz sowie Friedrich-Ebert-Platz können während des Umzugs entfallen.
  • Linie 33 wird zwischen den Haltestellen S-Bahnhof Altstadt und Stadtwerke umgeleitet. In Richtung Emmertsgrund fahren die Busse über die Haltestellen Herrenmühle, Peterskirche, zur Ersatzhaltestelle am Bismarckplatz in der Plöck sowie Seegarten. In der Gegenrichtung nach Ziegelhausen fahren die Busse nach der Ersatzhaltestelle am Bismarckplatz in der Plöck über die Haltestellen Gaisbergstraße, Peterskirche zum S-Bahnhof Altstadt. Die Haltestellen St. Vincentius-Krankenhaus, Kongresshaus, Marstallstraße, Universitätsplatz sowie Friedrich-Ebert-Platz können während des Umzugs nicht bedient werden.
  • Linie 34 wird in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Bergstraße und Hauptbahnhof West umgeleitet. In Fahrtrichtung Pfaffengrund halten die Busse nur bei der um einige Meter versetzten Ersatzhaltestelle am Bismarckplatz. In Fahrtrichtung Ziegelhausen fahren die Busse nach dem Hauptbahnhof West die Haltestelle Betriebshof sowie die Ersatzhaltestelle am Bismarckplatz an. Die Haltestellen Stadtwerke, Stadtbücherei, sowie Seegarten werden während des Umzugs nicht bedient.
  • Linie 35 wird zwischen den Haltestellen Betriebshof und St. Vincentius-Krankenhaus in beiden Richtungen umgeleitet. Die Haltestellen Volkshochschule, Römerstraße und Altes Hallenbad können fallen aus. Am Bismarckplatz halten die Busse an um einige Meter versetzte Ersatzhaltestellen.
  • Linie 39 hält am Bismarckplatz an der Ersatzhaltestelle in der Sofienstraße und fährt an einer Ersatzhaltestelle in der Plöck wieder in Richtung Königstuhl ab.

Öffnungszeiten der Geschäfte am Faschingsdienstag in Heidelberg 

Einige Heidelberger Geschäfte entlang der Faschingsumzugs-Route haben nur den halben Tag geöffnet: 

- Galeria Kaufhof am Bismarckplatz: 9 bis 13 Uhr

- Die Geschäfte im Darmstädter Hof, Fahrtgasse 18 69117 Heidelberg: 10 bis 13 Uhr, die Bäckerei Riegler bis 18 Uhr 

Öffnungszeiten Ämter am Fastnachtdienstag in Heidelberg

Am Fastnachtsdienstag (5. März) haben alle städtischen Ämter und Dienststellen einschließlich dem Rathaus geschlossen! Für einige Einrichtungen gelten jedoch Ausnahmen:

  • Theaterkasse: Die Theaterkasse schließt am Fastnachtsdienstag bereits um 14 Uhr
  • Stadtbücherei Heidelberg und Literaturcafé: Das Literaturcafé ist am Fastnachtsdienstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Stadtbücherei hat geschlossen.
  • Recyclinghöfe: Die Recyclinghöfe der Stadt Heidelberg sind am Fastnachtsdienstag ab 12 Uhr geschlossen. 
  • GGH: Die Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg (GGH) hat am Fastnachtsdienstag geschlossen. Hilfe bei dringenden technischen Notfällen gibt es telefonisch unter der Nummer ☎ 06221 619086. 

Ab Aschermittwoch (6. März) haben die städtischen Einrichtungen wieder wie gewohnt geöffnet.

Wie die Stadtwerke am Donnerstag (28. Februar) mitteilen, werden sowohl die Hallenbäder als auch die Stadtwerke in Heidelberg am Fastnachtsdienstag (5. März) geschlossen bleiben. Das betrifft das City-Bad, das Hallenbad Köpfel und das Hallenbad Hasenleiser.

Weitere Faschingsumzüge in der Region am Fastnachtsdienstag 

Faschingsdienstag, 5. März

  • Brühl ab 13:01 Uhr
  • Eberbach ab 14:11 Uhr
  • Heidelberg ab 14:11 Uhr
  • Ludwighafen-Oppau-Edigheim ab 13:11 Uhr
  • Mannheim-Feudenheim ab 14:11 Uhr
  • Mannheim-Neckarau ab 14 Uhr
  • Sandhofen ab 14:11 Uhr
  • Schwetzingen ab 15:03 Uhr
  • St. Leon-Rot ab 14:01 Uhr
  • Weinheim Straßenfastnacht ab 14:11 Uhr

Alle Faschingsumzüge der Region im Überblick: 

Sicherheit beim Fastnachtsumzug Heidelberg

Wie die Stadt Heidelberg in einer Pressemitteilung berichtet, wird die Polizei offene und verdeckte Präsenz zeigen. Bei Bedarf werden zusätzliche Interventionskräfte eingesetzt, um Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung schon im Vorfeld zu verhindern. Ausserdem wird er Ordnungsdienst mit drei Teams vor Ort sein. Auch die rnv setzt zusätzliches Service- und Sicherheitspersonal in den Straßenbahnen und Bussen ein. 

Die Stadt, Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte und der Veranstalter (HKK) stehe vor und während der Veranstaltung in engem Kontakt, um auf Ereignisse schnell reagieren zu können, heißt es weiter.

So fröhlich ging es übrigens beim gemeinsamen Faschingsumzug von Mannheim und Ludwigshafen zu:

Fastnachtsumzug in Mannheim 2019

Auch interessantLustiges Video! So sprichst Du Thingstätte, Neckarwiese und Co. richtig aus

kp

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare