1. Mannheim24
  2. Region

A3 bei Offenbach: Horror-Fund auf Parkplatz! Tote Hundewelpen in Mülleimer entsorgt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Cocker Spaniel
In einem Mülleimer an der A3 werden zwei tote Cocker Spaniel-Welpen gefunden. (Symbolfoto) © Daniel Karmann/dpa

Offenbach - Auf einem Parkplatz an der A3 werden zwei tote Hundewelpen gefunden. Nach ersten Ermittlungen wurden die beiden Jungtiere wohl massiv misshandelt.

Schrecklicher Fund am Montagabend (14. Februar) neben einer Autobahn in Hessen: Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilt, hat ein Autofahrer zwei Tierkadaver in einer Mülltonne gefunden. Dabei handelt es sich um Hundewelpen der Rasse Cocker Spaniel, die offenbar vollkommen lieblos und unwürdig beseitigt worden sind. Die Fundstelle befindet sich auf dem Parkplatz Hainbach-Süd an der A3 bei Offenbach. MANNHEIM24* berichtet, was bislang über den schrecklichen Fund bekannt ist:

Offenbach: Horror-Fund an der A3 – Tote Hundewelpen in Mülleimer entsorgt

Der schreckliche Fund wurde gegen 18:50 Uhr gemacht. Wie lange die beiden toten Hundewelpen zu diesem Zeitpunkt bereits in dem Mülleimer an der A3 lagen, ist bislang noch unklar. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Offenbach sollen die Tiere vor ihrem Tod massiv misshandelt worden sein! Die Hunde der Rasse Cocker Spaniel seien zudem gechipt. Ob der noch unbekannte Besitzer damit aber gefunden werden kann, ist noch unklar. Im baden-württembergischen Radolfzell machte die Bundespolizei im Januar ebenfalls eine grausame Entdeckung – einen toten Hund in einer Tasche*.

Nach dem Horror-Fund auf der A3 bei Offenbach hat die Polizei das zuständige Veterinäramt eingeschaltet. Die Kripo ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Zeugen der Tat. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich unter der Nummer 069/80981234 melden. (pol/dh) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare