Mehrere zehntausend Euro Schaden

Lkw-Unfall auf A6 am Dreieck Hockenheim: Stau!

+
Ein Lkw übersieht das Stauende auf der A6 und rast in einen anderen Laster hinein.

Hockenheim - Am Dreieck Hockenheim auf der A6 in Richtung Mannheim kracht es zwischen zwei Lkw. Der Unfall hat zwei Verletzte und einen langen Rückstau zur Folge:

Am Donnerstagmorgen (25. Januar) ereignet sich am Dreieck Hockenheim auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim ein Unfall zwischen zwei Lkw. 

Nach ersten Informationen fährt ein Lkw gegen 9:45 Uhr am Stauende einem anderen Lkw auf. 

Zwei Lkw krachen auf A6 Richtung Mannheim zusammen

Folgende Situation spielt sich ab: Ein Nissan und ein Lkw bilden eine Rettungsgasse, da es sich bereits staut - der Nissan links, der Lkw rechts neben ihm. Von hinten kommt ein Sattelzug angefahren, der nicht bemerkt, dass die Fahrzeuge stehen. Er versucht noch zu bremsen, kracht dann aber mit Wucht zwischen Nissan und Lkw in die Rettungsgasse beim Versuch an ihnen vorbeizufahren. Dabei beschädigt der Sattelzug das Führerhaus des Lkw schwer und touchiert den Nissan leicht.

Beide Lkw-Fahrer sind verletzt und müssen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Sattelzug des Unfallverursachers muss abgeschleppt werden - der andere Lkw hingegen wird zur nahegelegenen Raststätte transportiert. Insgesamt entsteht ein Sachschaden über mehrere zehntausend Euro.

Nissan-Fahrer berichtet vom Crash

Der Nissan-Fahrer Stephan Ganshorn berichtet vom Unfallhergang: Er habe gesehen, wie es sich vorne gestaut hat. Er sei dann nach links gefahren und habe eine Rettungsgasse gebildet, wie alle anderen Verkehrsteilnehmern auch.

Daraufhin der Schreck. Ganshorn habe nur noch gesehen und gespürt, wie der Lkw ins Stauende fährt. Er steht glücklicherweise so weit links, dass sein Nissan dabei nur touchiert wird. Hätte der Lkw Ganshorns Auto frontal getroffen, wäre er vermutlich nicht so glimpflich davongekommen, mutmaßt der Nissan-Fahrer.

Nach Ganshorns Einschätzung sieht der Lkw-Fahrer das Stauende zu spät und zieht dann in die Rettungsgasse. Die anderen Unfallbeteiligten steigen gleich aus und sehen nach dem Unfallverursacher. Er sei lädiert und stehe unter Schock. Dann sichern alle Beteiligten sofort die Unfallstelle und informieren die Polizei. 

+++ 10:09 Uhr: Zwei Fahrstreifen der A6 in Richtung Mannheim sind nun gesperrt. Derzeit bildet sich ein kilometerlanger Rückstau, der momentan vier Kilometer beträgt. 

+++ 11:10 Uhr: Die Bergungsarbeiten dauern an!

+++ 12:15 Uhr: Die A6 ist nach den Räumungsarbeiten wieder freigegeben. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zwischenzeitlich bildeten sich bis zu sechs Kilometern Rückstau. 

pri/pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

28-Jähriger auf Nachhauseweg überfallen

28-Jähriger auf Nachhauseweg überfallen

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

Wegen offener Tür: Mann schlägt Nachbar mit Hammer nieder!

Wegen offener Tür: Mann schlägt Nachbar mit Hammer nieder!

Heynckes verrät seine Forderung an Hoeneß und Rummenigge

Heynckes verrät seine Forderung an Hoeneß und Rummenigge

Kommentare