Polizei stößt auf Indoorplantage

Dealer oder Hobbygärtner? Polizei findet über 500 Marihuana-Pflanzen!

+
Beamten entdecken eine Indoor-Marihuana-Plantage.

Hockenheim - Am Freitag (23. November) durchsuchen Polizisten ein Anwesen in Hockenheim. Jetzt sitzt der Bewohner in U-Haft:

Das Gras des Nachbarn ist immer grüner... zumindest wenn man diesen Mann als Nachbarn hat! 

Beamte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg durchsuchen amFreitag (23. November) das Haus eines 50-jährigen vietnamesischen Staatsangehörigen in Hockenheim. Im Keller und im Erdgeschoss finden sie viel Grünes vor. Genauer gesagt: zwei professionelle Indoorplantagen mit Marihuana.  Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte seit spätestens August 2018, mit namentlich noch nicht bekannten Mittätern die Plantage betrieben haben.  

Der Mann mit dem grünen Daumen soll das Betäubungsmittel gewinnbringend weiterverkauft werden. Insgesamt findet die Polizei auf der ersten Plantageetwa 280 Marihuana-Pflanzen und in der zweiten circa 390 Marihuana-Pflanzen. Die Pflanzen sind teilweise ausgewachsen und erntereif. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wird der Beschuldigte am Samstag (24. November) der Bereitschaftsrichterin des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Diese erlässt aufgrund von bestehender Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehl. Der Mann wird in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminaldirektion Heidelberg dauern an.

pol/jmb

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare