Fünfte große Kontrollaktion

Schockierende Ergebnisse der Lkw-Kontrolle auf A5 und A6: Jeder zwölfte Fahrer betrunken! 

+
Alkoholkontrollen von LKW-Fahrern auf den Raststätten in der Region

Hockenheim/Sinsheim/Sandhausen - Bei der fünften Alkohol-Kontrolle von Lkw-Fahrern auf der A5 und A6 erlebt die Polizei wieder einiges...

Update vom 26. Februar: Am Montag (25. Februar) kontrolliert die Polizei Lkw-Fahrer auf der A65 bei Edenkoben. Bei der Kontrolle geht es vor allem um die Ruhezeiten, die Lkw-Fahrer einhalten müssen. Dabei werden drei Fahrer verwarnt, weil sie gerade in Nothaltebuchten auf der Autobahn ihre Ruhezeiten nehmen. Weitere fünf Lkw-Fahrer werden zwischen 2 und 3 Uhr morgens wegen des Nachtfahrverbots auf der B10 bei Birkweiler kontrolliert. Vier von ihnen hatten eine Erlaubnis, trotz Nachtfahrverbot zu fahren. Der fünfte Lkw-Fahrer wird angezeigt, muss eine Strafe von 75 Euro bezahlen und wird zurück nach Landau geschickt.

Auch interessant: Polizei mit schockierender Schätzung: So viele Kraftfahrer sind Alkoholiker!

Lkw-Kontrollen auf A5 und A6: Schockierende Ergebnisse!

Es ist die fünfte große Kontrollaktion der Polizei: Auf mehreren Autobahnraststätten überprüfen knapp 30 Beamte Lkw-Fahrer am Sonntagabend (24. Februar) auf Alkohol. Bereits in der Vergangenheit muss die Polizei feststellen, dasseinige Brummifahrer am Sonntag auf den Raststätten so viel trinken, dass sie ab 22 Uhr, wenn das Lkw-Fahrverbot aufgehoben ist, eine Gefahr für den Verkehr darstellen.

Deshalb kontrollieren die Beamten auf den Tank- und Rastanlagen in der Region Hardtwald-Ost und West, Kraichgau-Nord und Süd und am Hockenheimring-Ost und West.

Oft gelesen: Horror-Tat in Mörlenbach – Eltern nach Tötung ihrer Kinder wegen Mordes angeklagt!

Jeder zwölfte Fahrer ist betrunken!

Insgesamt sind am Sonntagabend 438 Lkw-Fahrer vor Beginn der Weiterfahrt überprüft worden: 36 davon haben mindestens 0,5 Promille im Blut - davon 16 über eine Promille! 

Ein besonderes schockierendes Erlebnis liefert ein rumänischer Fahrer, der im Mannheimer Hafengebiet kontrolliert wird:Zwei Stunden vor Ende des Fahrverbots hat er 4,32 Promille! Damit bricht er den „Rekord“ eines Tschechen, der Anfang des Jahres 3,5 Promille hatte.

Zwei Stunden vor Weiterfahrt: 4,32 Promille!

Ebenfalls sehr unverantwortlich verhält sich ein Fahrer eines Lkw, der 20 Tonnen hochentzündliches Butanol geladen hat. Bei ihm wird ein Wert von 1,76 Promille festgestellt!

Dieses Ergebnis kann leider nicht jeder LKW-Fahrer liefern...

Alle alkoholisierten Fahrer dürfen nicht weiterfahren und müssen ihren Führerschein, den Fahrzeugschein und die Frachtpapiere abgeben. Nachdem sie am Montagmorgen dann nach einer weiteren Alkoholkontrolle wieder nüchtern sind, bekommen sie ihre Dokumente zurück.

Insgesamt haben elf Polizeipräsidien des Landes Baden Württemberg gleichzeitig präventive Alkoholkontrollen durchgeführt.

Oft gelesen:  Schreckliches Unglück im Wald: Mann in Baden-Württemberg von riesigem Baum erschlagen!

Weitere Themen

Leiche unter Jungbuschbrücke gefunden!

Schock während Party! Gast (24) sticht mit Messer auf Teenager ein

cet/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare