Wegen frisiertem Roller

Teenie (16) liefert sich gefährliche Verfolgungsjagd mit Polizei!

+
16-Jähriger mit frisiertem Roller flüchtet vor Polizei

Hockenheim - Weil er seinen Roller unerlaubt frisiert hat, liefert sich ein Teenager am Wochenende eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei!

Als er um 16 Uhr in der Talhausstraße kontrolliert werden soll, braust der 16-Jährige mit Tempo 80 davon – dabei dürfte seine Maschine nur 50 fahren!

Der Jugendliche rast durch die Speyerer Straße, über den Parkplatz eines Einkaufszentrums und über die Neustadter Straße und den Pfälzer Ring zurück zum Parkplatz. Dabei missachtet er sämtliche Vorfahrtsregelungen, fährt entgegen der Fahrtrichtung und überholt trotz Gegenverkehr!

Dann stürzt er mit seinem Roller, rappelt sich aber wieder auf und fährt weiter. Die Polizei bricht die Verfolgung schließlich ab, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. 

Einen Tag später stellt sich der 16-Jährige in Begleitung seiner Mutter bei der Polizei. Er sei geflüchtet weil er an seinem Roller technische Veränderungen vorgenommen hatte. Auch die Kennzeichen am Roller gehören eigentlich zu einem anderen Fahrzeug.

Gegen den Teenie wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und zahlreicher Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Harry und Meghan: Pikante Details zur Hochzeitsnacht

Harry und Meghan: Pikante Details zur Hochzeitsnacht

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.