‚Spendensammler‘ legt Rentnerin rein

Seniorin bestohlen: 45.000 Euro weg!

+
Viel ist der Rentnerin nach diesem miesen Trick wahrscheinlich nicht mehr geblieben (Symbolfoto). 

Hirschberg - Leichtgläubig lässt eine Seniorin einen vermeintlichen Spendensammler in ihre Wohnung. Als er wieder weg ist, stellt sie fest, dass ihr Erspartes weg ist: Ganze 45.000 Euro!

Am Mittwochmorgen, gegen 8:30 Uhr, klingelt es an der Tür der Seniorin, die in der Johann-Sebastian-Bach-Straße wohnt – Ein unbekannter Mann steht vor der Tür. Über die Sprechanlage gibt er sich als Spendensammler aus, die Frau lässt ihn herein. 

In der Wohnung bittet der Mann darum, der in Begleitung eines Jungen gekommen ist, auf die Toilette gehen zu dürfen. Nach einer Weile gehen die Beiden wieder.

Erst als sie schon weg sind, bemerkt die Seniorin, dass ihre Schränke und Schublanden durchwühlt wurden. Dann der Schock: Ihr ganzes gespartes Geld ist weg. Insgesamt 45.000 Euro!

Die Frau wendet sich an ihren Nachbarn, der verständigt die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Erfolg. 

------------------------

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Telefonnummer 06201/10030 oder dem Polizeiposten Schriesheim unter der Telefonnummer 06203/61301 in Verbindung zu setzen.

pol/mk

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Kommentare