+
Auch in unserer Region gibt es immer häufiger Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte. 

Belegung für Mitte Dezember vorgesehen

Brandstiftung in leerstehender Asylunterkunft

  • schließen

Herxheim – Auch in der Region brennt es immer öfter in Flüchtlingsunterkünften. In der Nacht auf Freitag kommt es wieder zu einem Brandanschlag. Was passiert ist: 

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag, den 04.12.2015, in Herxheim in der Luitpoldtstraße über das Dach eines Gebäudes geklettert, in der sich eine Asylunterkunft befindet und haben dort drei gefüllte Kanister mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit untergebracht.

Dann versuchen die Täter offenbar die Flüssigkeit von außen in Brand zu setzen. Einer der Kanister geht dabei in Brand auf, wobei die Gebäudedecke sowie der Bodenbelag leicht verschmoren.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein ehemaliges Technologie-Zentrum, welches derzeit zu einer Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) umgebaut wird. Das Gebäude steht bisher noch leer.

Die erste Belegung war für Mitte Dezember vorgesehen. Die Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Rheinpfalz und die Staatsanwaltschaft Landau haben die Ermittlungen aufgenommen.

>>>Erneuter Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Herxheim

>>>Mutmaßliche Herxheim-Brandstifter verhaftet!

pol/kp

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare