Angebliche Notar-Gehilfin 

Seniorin um 20.000 Euro geprellt! Wer kennt diese Enkeltrick-Betrügerin?

+
Phantombild der Gesuchten

Hemsbach - Am 4. September gelegt es Betrügern mittels des Enkeltricks einen fünfstelligen Betrag zu ergaunern. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach ihr:

Auf den sogenannten Enkeltrick fallen viele, meist alte Menschen rein. Umso wichtiger ist diesen Gaunern das Handwerk zu legen. Nach einem Fall in Hemsbach sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach einer Betrügerin. 

Rückblick: Am Vormittag des 4. September erhält eine 68-Jahre alte Seniorin gegen 11:30 Uhr einen Anruf – eine angebliche Verwandte. Diese gaukelt der Dame etwas von einem Grundstückskauf und Geld vor. Durch eine geschickte Gesprächsführung, gelingt es der angeblichen Verwandten noch am selben Tag, ein Treffen mit der Seniorin zu vereinbaren. Um 13 Uhr wechseln 20.000 Euro Bargeld den Besitzer. Die Abholerin, eine angebliche Notargehilfin, kann wie folgt beschrieben werden:

  • Circa 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • lange dunkel Haare die locker zusammen gebunden waren
  • braune Augen
  • lange rot lackierte Fingernägel
  • elegantes Kleid in beige mit gelbem Tuch
  • schwarze Umhängetasche
  • schwarze eckige Brille
  • Wurde beschrieben als „typisch moderne deutsche Bankangestellte“
  • Aufgrund der vielen Schminke kann die Seniorin ihr Alter nur auf zwischen 30 und 40 Jahren schätzen.

Die Beamten der Kriminalpolizei fertigten gemeinsam mit der Geschädigten ein Phantombild an. Jetzt wird nach der Betrügerin gefahndet.

----

Personen die Hinweise zur Gesuchten geben können, werden dringend gebeten, sich unter ☎ 0621 1744444 an die Ermittler zu wenden.

jmb/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare