Bereich Heilbronn-Biberach

Wegen Brückenabriss: Heute wird die A6 voll gesperrt!  

+
Achtung Autofahrer! Vollsperrung auf A6

Heilbronn-Biberbach - Im Rahmen des A6-Ausbaus muss die Brücke der Weirachstraße/K 9558, die über die Autobahn führt, abgebrochen und neu gebaut werden. Was das für die Autofahrer bedeutet:

Die A6 wird ausgebaut – jetzt geht es in die heiße Phase. Im Bereich Heilbronn-Biberach muss die Brücke der Weirachstraße / K 9558, die über die Autobahn führt, abgebrochen und neu gebaut werden. 

Vollsperrung A6 am Sonntag 25. November

Vor dem Abbruch der bestehenden Brücke muss zunächst die Ersatzbrücke eingehoben werden. Dazu wird die A6 zunächst am Sonntag ( 25. November) zwischen 2 und 7 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau  und Heilbronn/Untereisesheim in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Vollsperrung A6: 15. und 16. Dezember

Für den Abbruch der Brücke wird die A6 am Samstag (15. Dezember) ab 20 Uhr im Streckenabschnitt Anschlussstellen Bad Rappenau  und Heilbronn/Untereisesheim in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Abbrucharbeiten dauern bis Sonntag (16. Dezember) 20 Uhr.

Umleitungsempfehlung Richtung Mannheim

An der Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim ausfahren und der U 62 folgen. 

Umleitungsempfehlung Richtung Nürnberg

An der Anschlussstelle Bad Rappenau ausfahren und der U 65 folgen. Ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Umleitungsstrecken weiträumig zu umfahren.

Warum wird die A6 ausgebaut?

Für den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A6 zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und dem Weinsberger Kreuz sind zahlreiche Ersatzneubauten notwendig. Allein 36 Brückenbauwerke müssen bis 2022 ersetzt und erneuert werden. Sie stammen noch aus der Zeit des Autobahnbaus zwischen 1964 und 1968 und haben demnächst ihre theoretische Nutzungsdauer erreicht.

Zum Auftrag der ViA6West gehört es, diese Bauten zu ersetzen. Auch diese 75,50 Meter lange und 9,50 Meter breite Brücke muss deshalb erneuert werden. Bevor das Bauwerk abgerissen und an gleicher Stelle durch eine neue Konstruktion ersetzt werden kann, wird unmittelbar daneben eine Behelfsbrücke erstellt, damit der Verkehr zwischen den Heilbronner Stadtteilen Biberach und Kirchhausen ungehindert fließen kann. Der Ersatzneubau erfolgt direkt im Anschluss.

jmb

Mehr zum Thema

Kommentare