Mindestens 200.000 Euro Schaden 

Verkehrschaos nach Lkw-Crash auf A6 – Fahrer schwer verletzt! 

+
Mehrere Hunderttausend Euro Schaden bei schwerem Unfall mit zwei Sattelzügen

Heilbronn/Bad Rappenau - Ein Lkw-Unfall sorgt am Mittwochabend (23. Mai) für eine Vollsperrung der A6 – ein Lkw-Fahrer wird schwer verletzt! Was genau passiert ist: 

Am Mittwoch parkt ein rumänischer Sattelzug auf dem Seitenstreifen der A6, kurz hinter dem Rastplatz „Bauernwald“. Der Fahrer hat sein Fahrzeug zur Einhaltung seiner Ruhezeit dort abgestellt. Gegen 17:15 Uhr fährt ein 45-jähriger Sattelzugfahrer mit seinem Fahrzeug auf der rechten Richtungsfahrbahn Richtung Mannheim. 

200.000 Schaden nach Crash auf A6!

Vermutlich in Folge einer kurzen Unachtsamkeit, gerät er mit seinem Lkw nach rechts und streift den parkenden Sattelzug auf seiner gesamten Länge. Durch diesen Zusammenprall kippt das Zugfahrzeug des fahrenden Lkw zur Seite, der Sattelauflieger stellt sich über die gesamte Fahrbahn quer. 

Dabei wird auch der Fahrer schwer verletzt. Bei dem Unfall laufen sämtliche Betriebsstoffe der beteiligten Fahrzeuge aus. Der Sachschaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt

Die Autobahn Richtung Mannheim ist vollständig blockiert und voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Ausfahrt Bad Rappenau abgeleitet. Mit einer Aufhebung der Sperrung kann erst in den späten Abendstunden gerechnet werden.

pol/kp

Mehr zum Thema

Kommentare