Ohne Führerschein

Unter Drogeneinfluss gewendet – 20.000 Euro Schaden

+

Heidelberg/Mannheim/Weihnheim - Gleich drei Männer, setzen sich unter dem Einfluss von Drogen hinter das Steuer ihres Autos – und werden von der Polizei kontrolliert. 

Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogeneinfluss setzt sich der 20-Jährige hinter das Steuer des Wagens seiner Großeltern.

Er setzt zum Wenden an, rammt dabei drei Autos und richtet einen erheblichen Schaden von rund 20.000 Euro an.

Gegen 22:15 Uhr geht ein Anruf bei der Leitstelle der Polizei ein – ein Unbekannter teilt mit, dass er den Unfall in der Emmertsgrundpassage verursacht hat. Danach legt er jedoch auf, ohne sich zu erkennen zu geben. 

Während er Unfallaufnahme schließlich die Aufklärung des mysteriösen Unfalls: Die Großeltern des Unfallverursachers geben an, dass ihr Enkel den Autoschlüssel ihres Opels – ohne ihr Wissen – an sich genommen hat und losgefahren war.

Gegen 2 Uhr nachts meldet sich der Unfallverursacher schließlich bei der Polizei, um sich zu stellen. Bei der Festname stellen die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von Drogen steht. Zudem besitzt er gar keinen Führerschein. 

Nun wird wegen Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

Ebenfalls unter Drogeneinfluss stand ein 34-jähriger Autofahrer in Weinheim. 

Der Fahrer ist am frühen Donnerstagmorgen, gegen 4 Uhr, auf Höhe des Suezkanalwegs unterwegs. Sein auffälliger Fahrstil zieht die Aufmerksamkeit der Polizeibeamten auf sich. 

Bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass der Mann nicht nur unter Drogeneinfluss gefahren ist, sondern ebenfalls keinen Führerschein vorzuweisen hat.  

In seinem Geldbeutel finden die Beamten ein Tütchen mit Amphetamin und Marihuana in einer Zigarettenschachtel.

Jetzt muss er mit mehreren Anzeigen rechnen – unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein, Drogenbesitzes und Fahrens unter Drogeneinfluss.

Auch in Mannheim musste ein junger Mann lernen, dass Drogenkonsum und Autofahren nicht zusammen passen.

Der Opel Astra des 22-Jährigen fällt einer Streife des Polizeireviers Oststadt gegen 1 Uhr in der Reichskanzler-Müller-Straße auf. 

Bei der Überprüfung des Fahrers stellt sich schnell heraus, dass auch dieser Autofahrer unter Drogeneinfluss steht. 

Der junge Mann gesteht, etwa eine Stunde vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben. 

Auch ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Drogenbesitzes.

pol/mk

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Kommentare