Am Donnerstag 

Telekom-Mitarbeiter streiken auch in Heidelberg und Mannheim! 

+
Weitere Warnstreiks bei der Telekom auch  in Mannheim und Heidelberg. 

Heidelberg/Mannheim - Auch bei der Telekom gehen die Warnstreiks weiter! Nach Ludwigshafen, legen die Mitarbeiter am Donnerstag nun auch in Heidelberg und Mannheim die Arbeit nieder. 

Nachdem die Gewerkschaft Verdi rund 260 Mitarbeiter der Telekom in Ludwigshafen am Dienstag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen hatte, legen nun die Telekom- Mitarbeiter unter anderem in Heidelberg und Mannheim ihre Arbeit nieder. 

Verdi rechnet mit gut 1.200 Beteiligten im Südwesten. Demnach wird auch in den Städten Stuttgart, Schwäbisch Hall, Ulm, Rottweil, Donaueschingen, Konstanz, Freiburg, Offenburg und Karlsruhe gestreikt. 

„Die Kolleginnen und Kollegen erwarten nächste Woche eine deutliche Bewegung ihres Arbeitgebers“ sagte Landesfachbereichsleiter Joachim Reiter. Damit soll der Druck vor der anstehenden nächsten Verhandlungsrunde am 12. und 13. April erhöht werden.

Was fordert Verdi für die Mitarbeiter? 

Verdi fordert unter anderem eine Entgelterhöhung um fünf Prozent für rund 63.000 Beschäftigte aus Bereichen wie Festnetz, Mobilfunk und Service. Die Telekom hatte bei den vergangenen Gesprächen angeboten, die Gehälter in zwei Schritten über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben - Verdi war mit dem Angebot nicht einverstanden.

Auch im öffentlichen Dienst stehen am Donnerstag in Rheinland Pfalz dreistündige Warnstreiks an: 

>>> Öffentlicher Dienst: Beschäftigte streiken für drei Stunden!

Mehr zum Thema

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Kommentare