Vollsperrung

Frau (23) bei Unfall auf L637 lebensgefährlich verletzt 

+
Die Frau muss von der Feuerwehr aus ihrem Wagen geschnitten werden.

Heidelberg-Wieblingen - Am Montagmittag (27. November) ereignet sich auf der Umgehungsstraße Wieblingen ein schwerer Verkehrsunfall:

Eine 23-jährige Opel-Fahrerin kommt gegen 12:30 Uhr in Höhe der Maaßstraße auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab. Sie kracht gegen einen Leitpfosten, ein Verkehrszeichen, dann eine Straßenlaterne und streift schließlich einen Baum. 

Unfall auf L637: Frau in Fahrzeug eingeklemmt

Als die Einsatzkräfte eintreffen, wird die lebensgefährlich verletzte Frau schon von Ersthelfern versorgt. Diese können sie jedoch nicht aus dem völlig demolierten Fahrzeug befreien. Die Berufsfeuerwehr rückt an und schneidet mit hydraulischem Gerät das Autodach auf.

Während der Unfallaufnahme muss die L637 bis 14:50 Uhr voll gesperrt werden. Notarzt, Rettungswagen und 13 Beamte der Berufsfeuerwehr sind vor Ort.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht klar. Vermutlich ist die Fahrerin zu schnell auf der L637 unterwegs. Im Streckenabschnitt des Unfallortes liegt die erlaubte Maximalgeschwindigkeit bei Tempo 50.

pri/hew/pol

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mysteriöse Bilder tauchen auf: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?

Mysteriöse Bilder tauchen auf: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?

Mann (26) im Jungbusch fast totgeschlagen: 7 Angreifer angeklagt  

Mann (26) im Jungbusch fast totgeschlagen: 7 Angreifer angeklagt  

Folgenschwere Panne auf B292: Auto kracht in Rettungswagen!

Folgenschwere Panne auf B292: Auto kracht in Rettungswagen!

Nach Crash in Fressgasse: ,Poser'-Prozess beginnt!

Nach Crash in Fressgasse: ,Poser'-Prozess beginnt!

Abriss Hochstraße Nord: Soll es eine neue Rheinbrücke geben?

Abriss Hochstraße Nord: Soll es eine neue Rheinbrücke geben?

Raser überholt Polizeiauto mit 180 Sachen

Raser überholt Polizeiauto mit 180 Sachen

Kommentare