In „Frauen“-Berufe reinschnuppern

FOTOS: Als Krankenpfleger beim Boys' Day 

Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
1 von 16
Unter Anleitung von Frau Flick-Weigel legt Finn Oskar einen Kopfverband an.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
2 von 16
Frau Flick-Weigel zeigt Finn, worauf er achten muss.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
3 von 16
Ein Teil des Verbands muss aufgeschnitten werden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
4 von 16
Auch die Ohren sollen teils freigelegt werden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
5 von 16
Frau Flick-Weigel hilft beim Schneiden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
6 von 16
Auch Oskar verpasst Finn einen Kopfverband.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
7 von 16
Frau Flick-Weigel hilft beim Schneiden.
Boys&#39 Day 2015, Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
8 von 16
Hygiene – ein wichtiges Thema im Krankenhaus. Frau Flick-Weigel erklärt den Jungs, wie man richtig Hände desinfiziert. 

Heidelberg-Wieblingen – Blutdruck messen, Verbände anlegen und Betten beziehen. Was man als Gesundheits- und Krankenpfleger alles können muss, lernen Jungs beim Boys‘ Day. Die Fotos.

Im Rahmen des Boys' Day haben junge Männer die Möglichkeit, in "klassische Frauen-Berufe" herein zu schnuppern.

Die Schüler Patrick (17), Finn (12) und Oskar (11) nutzen die Gelegenheit und lassen sich an der Akademie für Gesundheitsberufe von Marlene Flick-Weigel zeigen, was man als Gesundheits- und Krankenpfleger so alles können muss.

Frau Flick-Weigel zeigt ihnen, wie man Blutdruck misst, wie man einen Kopf- oder Fingerverband anlegt und wie man ein Bett macht, in dem ein Patient liegt. Außerdem zeigt sie den Jungen unter einer Schwarzlicht-Lampe, wie genau man seine Hände mit Desinfektionsmittel einschmieren muss, bis sie desinfiziert sind.  

Patrick ist Werk-Realschüler und hat ein klares Ziel vor Augen: Er möchte nach der Schule eine Ausbildung zum Kranken-Pfleger beginnen. Finn und Oskar können sich das nicht vorstellen. Im medizinischen Bereich wollen aber beide bleiben: Sie wollen Arzt werden.

rmx

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Kommentare