1. Mannheim24
  2. Region

Blitz-Einbruch in Heidelberg: Über 50 E-Bikes geklaut – Hehler-Gruppe in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Heidelberg - Nach einem Blitz-Einbruch am 14. Oktober in einem Fahrradgeschäft mit mehr als 50 geklauten E-Bikes sitzen nun sieben Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Update vom 19. Oktober: Nachdem am frühen Donnerstagmorgen des 14. Oktobers unbekannte Täter mehrere E-Bikes aus dem Fahrradgeschäft „e-motion“ im Heidelberger Stadtteil Wieblingen entwendet haben und anschließend geflüchtet sind, konnte die Polizei die Diebe nun dingfest machen. Sieben Männer im Alter von 23 bis 35 Jahren sitzen aktuell wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei in Untersuchungshaft, heißt es in der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt-Zweigstelle Offenbach und der Polizeipräsidien Mannheim und Südosthessen.

Heidelberg: Nach Blitz-Einbruch in E-Bike-Geschäft - Polizei macht Täter dingfest

Wie sich in der Zwischenzeit herausgestellt hat, sollen die Täter mehr als 50 teils hochwertige E-Bikes gestohlen haben, wobei ein Gesamtschaden von über 250.000 Euro entstanden sein soll. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führen zunächst ins Leere, wie die Polizei berichtet. Erst die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg sollen die Fahnder nach Mühlheim am Main geführt haben. Nach mehrstündigen Aufklärungsmaßnahmen kommt es am Samstagnachmittag (16. Oktober) zu einer Durchsuchung einer Werkstatt in der Otto-Hahn-Straße durch die Polizei Heidelberg und den Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Offenbach.

Dabei stellen die Einsatzkräfte zahlreiche E-Bikes sicher, wie die Polizei mitteilt. Fünf davon sollen nachweislich aus dem Einbruch in Heidelberg stammen. Das Diebesgut soll teils demontiert und bereits zum Versand verpackt gewesen sein. Sieben tatverdächtige Männer sollen daraufhin vor Ort festgenommen und am Sonntagmittag (17. Oktober) der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht in Offenbach vorgeführt worden sein. Diese soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt-Zweigstelle Offenbach Haftbefehle gegen die Tatverdächtigen erlassen haben. Grund ist der Verdacht der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei. Anschließend sollen die Täter in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert worden sein. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Blitz-Einbruch in Heidelberg: 44 E-Bikes geklaut – Täter brauchen nur wenige Minuten

Erstmeldung vom 15. Oktober: Einen ziemlich teuren Fang haben am frühen Donnerstagmorgen (14. Oktober) mehrere Täter bei einem nur wenige Minuten andauernden Einbruch in das Fahrradgeschäft „e-motion“ im Gewerbegebiet in Heidelberg-Wieblingen gemacht. Unfassbare 44 hochwertige E-Bikes werden gestohlen. Die Polizei geht von einem Schaden im Wert von rund 200.000 Euro aus. Laut HEIDELBERG24-Informationen liege der Schaden sogar noch höher: Denn bei einer erneuten Inventur habe der Betreiber von „e-motion“ feststellen müssen, dass die unbekannten Täter sogar 51 E-Bikes gestohlen und damit einen Sachschaden von rund 250.000 Euro angerichtet haben.

Die Fahndungen der Polizei laufen aktuell auf Hochtouren. Erst Anfang Oktober 2021 decken Beamte der Polizei in Ludwigshafen einen Fall von 46 gestohlenen Fahrrädern auf.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl160.355 (Stand: 2019)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterEckart Würzner

HeideIberg: Blitz-Einbruch in Fahrradgeschäft - Alle Informationen zum Tathergang

Aktuellen Ermittlungen zufolge soll sich die Tat kurz vor 4 Uhr „Am Taubenfeld“ ereignet haben. Die Täter sollen zwei
Schaufensterscheiben mit einem schweren Gegenstand eingeschlagen und die Fahrräder in einem Klein-Lkw mit weißem Aufbau und dunklem Führerhaus verladen haben. Anschließend sollen sie in Richtung A 656 geflüchtet sein.

Eingeschlagene Fensterscheibe eines Fahrradgeschäfts
Heidelberg: Mehrere Täter stehlen 44 E-Bikes aus Fahrradgeschäft © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Blitz-Einbruch in Heidelberg: Fahndungen bislang erfolglos - Die Polizei bittet um Mithilfe

Nach Angaben des Polizeiberichts wurde sofort eine Fahndung auch in den angrenzenden Polizeipräsidiumsbereichen von Karlsruhe, Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) und Darmstadt (Hessen) eingeleitet. Diese blieben bislang jedoch ohne Erfolg. Die Polizei bittet darum nun um Mithilfe:

Nahaufnahme einer eingeschlagenen Fensterscheibe eines Fahrradgeschäfts
Heidelberg: Täter schlagen Fensterscheibe des Fahrradgeschäfts „e-motion“ ein © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Falls jemand etwas zur Tat, den Tätern und ihrem Fahrzeug beobachtet hat oder sagen kann, in welche Richtung die Täter geflohen sind, soll er oder sie sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier Heidelberg-Süd unter der Telefonnummer 06221/3418-0 in Verbindung setzen. (pol/fas)

Auch interessant

Kommentare